Stadt Münster: Villa ten Hompel - bpb-Band "Im Schatten von Auschwitz"

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Villa ten Hompel

"Im Schatten von Auschwitz" - Publikation der Bundeszentrale für politische Bildung mit Beiträgen aus Münster

Foto

Thomas Köhler und Michael Sturm

Das neue Buch der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ist in jeder Hinsicht gewichtig geworden. Unter dem Titel „Im Schatten von Auschwitz“ schreiben mehr als 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Polen, der Ukraine und Belarus über Tatorte von NS-Massenverbrechen in Mittel- und Osteuropa jenseits des zum Symbol für den Genozid gewordenen Konzentrations- und Vernichtungslagers und den geschichtskulturellen Umgang heute.

Vom Geschichtsort Villa ten Hompel finden sich gleich zwei Aufsätze im Band:
Thomas Köhler
schreibt über „Mörder in grüner Uniform“, also die Beteiligung der Ordnungspolizei als Schlüsselorganisation bei der Umsetzung Holocaust.
Michael Sturm
stellt Überlegungen an, ob und wenn wie Gedenkstättenfahrten zur Prävention von Rechtsextremismus und Rassismus beitragen können.

Der 600-seitige Band, der aufwändig auch mit vielen Fotos gestaltet wurde, die auf eine Reise des Wissenschaftsteams zu den ehemaligen Tatorten zurückgehen, ist zum sehr attraktiven Preis von nur 7,50 Euro bei der bpb bestellbar.

www.bpb.de/shop/buecher/zeitbilder/258354/im-schatten-von-auschwitz


 

Zusatzinfos

Kontakt

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Tel. 02 51/4 92-71 01
Fax 02 51/4 92-79 18



Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag: 18-21 Uhr
Freitag bis Sonntag: 14-17 Uhr

Bürozeiten

Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr
Do: 9-16 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Wir rufen Sie gerne zurück.

Führungen und Projekttage nach Vereinbarung.

So sind wir zu erreichen:

Per Bus mit der Ringlinie 34 (Haltestelle: Villa ten Hompel), sowie den Linien 2, 10 (Haltestelle: Hohenzollernring / Finanzgericht) und 4 (Haltestelle: Elisabeth-Ney-Straße)