Stadt Münster: Amt für Kinder, Jugendliche und Familien - Drogenhilfe - Offene Angebote

Seiteninhalt

Offene Angebote

Das Frühstücksbuffet

Bildergalerie zum Frühstücksbuffet

Frühstückstreff

Wann? Immer mittwochs von 10 bis 13 Uhr.

Das offene Frühstück ist ein kostenloses Angebot für Drogenkonsumierende. In dieser Zeit können auch genutzt werden:

  • Dusche, Waschmaschine und Trockner 
  • Telefon
  • Tageszeitungen mit Job- und Wohnungsanzeigen
  • Spritzen- und Kondomausgabe
  • Vermittlung medizinischer Hilfen

Zeitgleich gibt es die Möglichkeit der persönlichen Beratung im Rahmen einer offene Sprechstunde.


Spielzimmer

Für die Kinderbetreuung ist gesorgt (Bildergalerie)

Frauencafé (mit Kinderbetreuung)

Wann? Immer dienstags von 13 bis 17 Uhr.

Das Frauencafé ist ein offenes, niedrigschwelliges Angebot für drogenkonsumierende, substituierte und ehemals konsumierende Frauen und ihre Kinder. Für frauenspezifische Themen ist hier Zeit und Raum. Die Kinder werden während dieser Zeit von einer Mitarbeiterin betreut, für sie gibt es ein eigenes Spielzimmer. Nach Bedarf bieten wir freizeitpädagogische Angebote sowohl im Haus als auch außerhalb an. Zeitgleich findet die offene Frauensprechstunde statt.


Offene Sprechstunde

Wann? Montag, Mittwoch, Freitag, jeweils von 9 bis 12 Uhr.

In den offenen Sprechstunden kann man ohne vorherige Anmeldung oder Terminabsprache vorbeikommen, um 

  • eine erste Beratung zu erhalten,
  • sofortige Hilfe zu bekommen oder
  • wichtige Telefonate zu führen.

Es stehen jeweils weibliche und männliche Ansprechpartner zur Verfügung.

Neben der allgemeinen offenen Sprechstunde, bieten wir auch spezielle Jugend- und Frauensprechstunden an:
Die Jugendsprechstunde findet dienstags von 16 bis 18 Uhr, die Frauensprechstunde ebenfalls dienstags von 13 bis 16 Uhr statt.

Ansprechpartnerin

Foto Petra Müller

Petra Müller
Tel. 02 51/4 92-51 73
E-Mail: MuellerPetra(at)stadt-muenster.de

 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Drogenhilfe Münster

Schorlemerstraße 8
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-51 73

Hinweis zur Barrierefreiheit

Grundsätzlich stehen die Angebote der Drogenhilfe allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Münster offen. Allerdings ist das Gebäude nicht barrierefrei.
Bei geplantem Besuch durch körperlich oder geistig beeinträchtigte Personen bitten wir um vorherige telefonische Kontaktaufnahme, um die notwendigen Arrangements vorzubereiten.