Stadt Münster: Amt für Kinder, Jugendliche und Familien - Drogenhilfe - Publikationen

Seiteninhalt

Publikationen

Das Vertreten der Anliegen unserer Klientel in Fachgremien, Politik und Öffentlichkeit ist eine wichtige Aufgabe der Drogenhilfe, um die Rahmenbedingungen für Drogenkonsumierende menschenwürdig zu gestalten und das Hilfesystem bedarfsgerecht weiter zu entwickeln.

In der Suchtvorbeugung dient eine intensive Öffentlichkeitsarbeit vorrangig der Sensibilisierung aller Bürgerinnen und Bürger und für die Ursachen und Problematik von Sucht und der Förderung struktureller Rahmenbedingungen, die dem Missbrauch und der Abhängigkeit von Suchtmitteln entgegenwirken.


Faltblatt: Angebote der Drogenhilfe

Faltblatt: Angebote der Drogenhilfe

Das Faltblatt gibt einen Kurzüberblick über die Arbeit und die Angebote der Drogenhilfe der Stadt Münster. Neben Telefonnummern sind hier auch Öffnungszeiten und eine Wegbeschreibung zu finden.


Faltblatt: Jugendberatung

Faltblatt: Jugendberatung

Dieses Faltblatt enthält Informationen zur Jugendberatung der städtischen Drogenhilfe. Es soll Hemmschwellen reduzieren und Jugendliche animieren, sich auch im Vorfeld einer manifestierten Abhängigkeit bereits beraten zu lassen.


Faltblatt: Elternkreis

Faltblatt: Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Kinder

Das Faltblatt informiert über Inhalte und Treffzeiten der Elternkreise der städtischen Drogenhilfe.


Faltblatt: Suchtprävention

Faltblatt: Suchtprävention

Sie sind Lehrer und wollen mit Ihren Schülern suchtpräventiv arbeiten? Oder als Sozialpädagogin im Jugendtreff einen Projekttag zum Thema Sucht organisieren? In diesem Faltblatt finden Sie Tipps, Beratung und Service zur Suchtprävention in Schule und Jugendhilfe. Wir stellen Ihnen gern Infomaterial zur Verfügung, beraten Sie zu suchtpräventiven Methoden und bieten Fortbildungen für Ihr Team an.


Faltblatt: "VOLL ist OUT"

Faltblatt: Kampagne zur Alkoholprävention "VOLL ist OUT"

"VOLL ist OUT" ist eine Kampagne zur Alkoholprävention und wurde 2004 vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien ins Leben gerufen, um Jugendliche und das Netzwerk, in dem sie sich bewegen, zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu bewegen. Mehr über die Aktionen finden Sie in dem Faltblatt zur Kampagne.


Faltblatt: Jugendliche und Alkohol

Faltblatt: Jugendliche und Alkohol

Das Faltblatt "Jugendliche und Alkohol" der Kampagne "VOLL ist OUT" des Jugendamtes der Stadt Münster richtet sich an Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen. Neben spezifischen Informationen zum Thema liefert es konkrete Tipps für den Umgang mit Jugendlichen, die Alkohol konsumieren. Eine Übersicht der verschiedenen Beratungseinrichtungen weist auf weiterführende Hilfen hin.


Faltblatt: Hilfe in Münster...

Faltblatt: Hilfe in Münster für Suchtkranke, Suchtgefährdete und Angehörige

Das Faltblatt gibt eine Kurzübersicht über die Angebote der Drogen- und Suchthilfe in Münster (Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Elternkreis) mit allen relevanten Informationen wie Telefonnummern, Öffnungszeiten, Angeboten u.v.m.


Kontakt

Auf Wunsch senden wir Ihnen unsere Faltblätter gerne kostenlos zu.

Drogenhilfe der Stadt Münster - Suchtprävention

Schorlemerstraße 8, 48143 Münster
Tel. 02 51/4 92-51 85
Fax: 02 51/4 92-77 72

E-Mail: suchtvorbeugung(at)stadt-muenster.de


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Drogenhilfe Münster

Schorlemerstraße 8
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-51 73

Hinweis zur Barrierefreiheit

Grundsätzlich stehen die Angebote der Drogenhilfe allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Münster offen. Allerdings ist das Gebäude nicht barrierefrei.
Bei geplantem Besuch durch körperlich oder geistig beeinträchtigte Personen bitten wir um vorherige telefonische Kontaktaufnahme, um die notwendigen Arrangements vorzubereiten.