Stadt Münster: Feuerwehr - 10.9.2017: Zum Münster-Marathon 2017

Seiteninhalt

10.9.2017: Zum Münster-Marathon 2017

81 Einsatzkräfte vom Arbeiter Samariter Bund, dem Deutschen Roten Kreuz, der Johanniter Unfallhilfe und vom Malteser Hilfsdienst standen beim 16. Volksbank Münster Marathon für 1770 Marathon-Läufer und cirka 1400 Staffeln in den vier Medical Points und den fünf Unfallhilfsstellen bereit.

Der Rettungsdienst im Veranstaltungsbereich rückte 16 mal aus. Davon wurden 13 Patienten nach der Erstversorgung zur Weiterbehandlung in Krankenhäuser transportiert. Insgesamt versorgten die Sanitäter 47 Patienten medizinisch.

"Das war ein sehr guter gemeinsamer Einsatz der Hilfsorganisationen und der Feuerwehr", zieht der Gesamteinsatzleiter Dirk Schwichtenhövel von der Berufsfeuerwehr Münster eine positive Bilanz. Dr. Philipp Reinke vom Malteser Hilfsdienst, der diesen gemeinsamen Großeinsatz der vier Hilfsorganisationen in diesem Jahr leitete, zollte den ehrenamtlichen Einsatzkräften Respekt. "Dank unseres engagierten Helferteams haben wir auch in diesem Jahr den Marathon wieder gut ins Ziel gebracht." Aufgrund der angenehmen Temperaturen kam es im Vergleich zum Vorjahr zu etwas weniger Einsätzen.

In der Feuerwache 1 am York-Ring richtete die Feuerwehr mit den vier Hilfsorganisationen eine gemeinsame Einsatzleitung ein. An der mehr als 42 Kilometer langen Strecke standen für die Sportler vier Medical Points zur Verfügung. Während des Rennens betreuten hier der Arbeiter Samariter Bund, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter und die Malteser die erschöpften Läufer. Zusätzlich sorgten fünf mobile Unfallhilfsstellen für schnelle Erste Hilfe. Der Veranstaltungsbereich wurde zudem mit acht Rettungswagen und drei Notarzteinsatzfahrzeugen der vier Hilfsorganisationen verstärkt.

Parallel zum Marathon fand die offizielle Eröffnungsfeier für das internationale Weltfriedenstreffen der Religionsgemeinschaft Sant´Egidio in der Halle Münsterland statt. An der Eröffnungsfeier nahmen ca. 2500 Gäste sowie hochrangige Vertreter der verschiedenen Weltreligionen teil. Die Veranstaltung eröffnete die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit einer Festrede.

Gemeinsame Presseerklärung des Malteser Hilfsdienstes und der Feuerwehr Münster.


Zur Startseite

 

Zusatzinfos

Kontakt

Feuerwehr Münster
York-Ring 25
48159 Münster

Telefon: 02 51/20 25-0
Fax: 02 51/20 25-80 10

Funkkanal: 471 G/U