Stadt Münster: Amt für Finanzen und Beteiligungen - Beherbergungsteuer

Seiteninhalt

Steuern und Gebühren

Beherbergungsteuer

Die Stadt Münster erhebt ab dem 1. Juli 2016 eine Beherbergungsteuer in Höhe von 4,5 % auf den Aufwand für entgeltliche Übernachtungsleistungen in einem Beherbergungsbetrieb (Hotel, Ferienwohnung, Campingplatz oder vergleichbare Einrichtungen).

Von der Besteuerung ausgenommen sind Übernachtungen, die im Rahmen der Erzielung von Einkünften oder aufgrund von Aus-, Fort- und Weiterbildungszwecken notwendig sind.

Für die Befreiung von der Berherbergungsteuer gibt es ein Formular, das von den Beherbergungsbetrieben an jeden Gast auszuhändigen ist. Das Formular wird in Kürze auch in verschiedenen Fremdsprachen zur Verfügung gestellt.


Für Beherbergungsbetriebe

Die Beherbergungsbetriebe haben die Steuer vom Gast einzuziehen und an die Stadt Münster im Rahmen eines Steueranmeldeverfahrens bis zum 15. Tag nach Ablauf eines Quartals bei der Stadt Münster anzumelden und die einbehaltenen Steuerbeträge an die Stadt Münster abzuführen. Weitere Erläuterungen ergeben sich aus der Satzung und den Richtlinien zur Beherbergungsteuer.



Für Gäste

Von der Besteuerung ausgenommen sind Übernachtungen, die im Rahmen der Erzielung von Einkünften oder aufgrund von Aus-, Fort- und Weiterbildungszwecken notwendig sind.

Für die Befreiung von der Berherbergungsteuer gibt es ein Formular, das von den Beherbergungsbetrieben an jeden Gast auszuhändigen ist.



 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Fachstelle 20.01
Klemensstraße 10
Tel. 02 51/4 92-22 03