Stadt Münster: Frauenbüro - Mädchen

Seiteninhalt

Mädchen

Mädchenarbeit im Frauenbüro heißt, die Interessen von Mädchen in den Mittelpunkt zu stellen. Im Rahmen der Mädchenarbeit ist das Frauenbüro an folgenden Themen, Arbeitskreisen und Projekten beteiligt:

Arbeitsgemeinschaft (AG) 1 Gender - Mädchen und Jungen

Die AG „Gender - Mädchen und Jungen“ arbeitet zu den Schwerpunkten

  • Politische Einflussnahme für Jungen- und Mädchenarbeit
  • Umsetzung des KJHG (Kinder- und Jugendhilfegesetz): Berücksichtigung besonderer Lebenslagen von Jungen und Mädchen
  • Erarbeitung von Standards für eine geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung für die Belange von Mädchen und Jungen
  • Konzeptentwicklung: Jungen und Mädchen in offener Jugendarbeit, Entwicklung gemeinsamer Zielvorstellungen
  • Entwicklung gendergerechter, geschlechtshomogener und koedukativer Angebote
  • Qualifizierung für Koedukation und Geschlechter-Cross-Angebote
  • Kooperation: gemeinsame Projekte
  • Austausch, Kommunikation

Mit der beratenden Stimme im Ausschuss für Kinder, Jugendliche und Familien hat die Arbeitsgemeinschaft nach § 78 SGB VIII "Gender - Mädchen und Jungen" einen direkten Zugang zum Entscheidungsgremium der Jugendhilfe.

Geschäftsführung: Karin Weinlich, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, Tel. 02 51/4 92-56 81

Foto

Der Mädchenmerker

Mädchenmerker - Just for girls!

Was will ich werden? Wie viel kann ich damit verdienen? Wer hilft mir weiter? Der "Mädchenmerker" für Münster bietet neben einem praktischen Taschenkalender zum Schuljahr Antworten auf Fragen rund um die Berufsorientierung. Jeweils zum Schulstart verschickt das städtische Frauenbüro den Kalender an Münsters weiterführende Schulen. Schülerinnen ab Klasse 7 finden darin Informationen und Adressen rund um die Berufswahl und Lebensplanung.  Der "Mädchenmerker" bietet neben Tipps und Infos zu Bewerbung und Berufsorientierung auch Beratungsadressen vor Ort und im Internet sowie Raum für eigene Notizen. Im überregionalen Teil finden sich außerdem Berufsportraits, Einkommenstabellen und Hinweise zu Auslandsaufenthalten. Neben den harten Fakten gibt es Freizeittermine, Rätsel oder Kochtipps.

Der Kalender ist ein NRW-weites Projekt der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros/Gleichstellungsstellen. Der "Mädchenmerker" für Münster wird vom Frauenbüro mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Münsterland Ost, der Stadtwerke Münster, der LVM Versicherung und zahlreicher Organisationen der Kinder- und Mädchenarbeit realisiert. Er ist kostenlos erhältlich beim Frauenbüro.


Claraweb - Internetportal für Mädchen in Münster

Der Verein "Frauen und neue Medien" bietet im Internet eine eigene Seite für Mädchen in Münster an: Im Claraweb können Mädchen von 8-13 Jahren Informationen zu Jugendtreffs und Sportvereinen in Münster mit besonderen Angeboten für Mädchen finden. Bei "Claras Hilfen" sind Links zu Beratungseinrichtungen in Münster gesammelt, bei denen Mädchen Unterstützung erhalten. Sie können aber auch in Foren diskutieren, Grußkarten versenden oder einfach bei Online-Spielen entspannen. Münsters Mädchen sind eingeladen, das "Claraweb" mitzugestalten und ihre Ideen an das Redaktionsteam zu schicken.
www.claraweb.de


 

Zusatzinfos

Ihre Ansprechpartnerin

Antje Schmidt-Schleicher
Tel. 02 51/4 92-17 03