Stadt Münster: Jib - Schuldenprävention

Seiteninhalt

Info & Beratung

Schuldenprävention

SCHULDEN? NEIN DANKE!

Was kostet die Welt?

Viele Jugendliche und junge Erwachsene haben keine wirklichkeitsnahe Vorstellung von den finanziellen Aufwendungen und Verpflichtungen, die auf sie zukommen. Spätestens wenn sie ihr Leben in die eigene Hand nehmen, Verträge abschließen, Anschaffungen und Investitionen tätigen etc., droht die Gefahr der Überschuldung. Jugendliche und junge Erwachsene verschulden sich mittlerweile deutlich häufiger als noch vor einigen Jahren. Laut einer Umfrage der GfK im Jahr 2015 hat mittlerweile fast jeder Dritte zwischen 14 und 24 Jahren schon einmal Schulden gemacht.

Auch die Schuldenhilfe im Jugendinformations- und -bildungszentrum (Jib) der Stadt Münster verzeichnet einen steigenden Beratungsbedarf zu Schulden und deren rechtlichen Auswirkungen auf Jugendliche und junge Erwachsene.

Der Präventionsarbeit an Schulen und in der Jugendhilfe (und auch im Elternhaus) wächst damit eine zunehmende Bedeutung zu. Mit unserer Kampagne "SCHULDEN? NEIN DANKE!" möchten wir nicht nur eine fachliche Diskussion über kompetentes finanzielles Handeln anstoßen. Unser Ziel ist die Sensibilisierung junger Menschen für diese Problematik in einer für sie kritischen Lebensphase.



Das Projekt richtet sich außerdem an alle, die an diesem und anderen Schuldenpräventionsprojekten und dem Problemfeld "Geld, Konsum, Schulden" Interesse haben und ihr Wissen vertiefen wollen.

Viel Spaß beim Stöbern!


Schuldnerhilfe im Jib

Heike Kammerer informiert darüber ...

  • welche Rechte Du als Schuldner hast und was Deine Gläubiger tatsächlich von Dir verlangen dürfen
  • wie Du durch den Begriffsdschungel der Banken- und Sparkassensprache findest
  • wo Du eventuell finanzielle Hilfe bekommst, wenn Du nicht einmal mehr genug Kohle für Essen und Wohnung hast
  • wie Du es durch einen vernünftigen Umgang mit Geld vermeidest, erneut in den Schuldnerstrudel zu geraten
  • welche Gefahren bei Kreditaufnahmen oder Ratenkäufen lauern.

Die Schuldnerhilfe im Jib steht montags von 15.30 bis 18.30 Uhr und donnerstags von 16 bis 18.30 Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Natürlich vertraulich, anonym und kostenlos. Notfalls kannst Du Dich auch per E-Mail melden, aber es ersetzt nicht das persönliche Gespräch.

Wir suchen mit Dir gemeinsam einen Lösungsweg aus der Schuldnermisere.
Falls notwendig, nehmen wir Kontakt zu Gläubigern, Banken und Behörden auf und helfen beim Schriftverkehr.


 

Zusatzinfos

Ansprechpartnerin

Heike Kammerer
Tel. 02 51/4 92-58 58