Stadt Münster: Jib - Jugendschutz

Seiteninhalt

Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Lasertag – ein Fall für den Jugendschutz?

Die AJS veröffentlicht ein neues Merkblatt zum Thema Lasertag. Es soll Kommunen helfen, bei der Eröffnung neuer Spielstätten zu einer Altersregelung zu kommen. Download unter: www.ajs.nrw.de


E-Zigaretten und E-Shishas: Bundestag beschließt Gesetz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen

Der Bundestag hat am 28. Januar in 2./3. Lesung das Gesetz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und Shishas beschlossen. Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesjugendministerin, sprach vor dem Bundestag über die Konsumgefahren.

Kinder und Jugendliche besser schützen

"Auch nikotinfreie E-Zigaretten und E-Shishas schaden der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Selbst wenn sie nach Schokolade oder Himbeere schmecken, sind sie nicht harmlos und senken zudem die Reizschwelle, auf normale Zigaretten umzusteigen", so die Parlamentarische Staatssekretärin. Mit dem Gesetz werden die Abgabe- und Konsumverbote des Jugendschutzgesetzes und des Jugendarbeitsschutzgesetzes für Tabakwaren auf E-Zigaretten und E-Shishas ausgedehnt. Zudem soll damit sichergestellt werden, dass die Abgabeverbote von Tabakwaren, E-Zigaretten und E-Shishas an Kinder und Jugendliche auch im Versandhandel gelten. "Es ist jugendpolitisch der richtige Weg und noch dazu notwendig, das zu verbieten, was die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen wirklich gefährdet. Wir brauchen klare Regeln im Jugendschutz, die gut begründet sind und konsequent durchgesetzt werden. Mit dem Abgabeverbot für E-Zigaretten und E-Shishas an Kinder und Jugendliche schließen wir eine Regelungslücke", so Caren Marks weiter. www.bmfsfj.de


Neuer Internet-Guide für Eltern –
Tipps zur Medienerziehung in der Familie

Bild

Der neue Internet Guide für Eltern gibt zahlreiche altersspezifische Hinweise und Tipps zur Thematisierung von digitalen Medien in der Familie. Dabei ist das Ziel, Medien bei der Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu thematisieren und auch sinnvoll in den familären Alltag einzubinden.

Die Broschüre entstand als Kooperation von FSM, der Kindersuchmaschine www.fragfinn.de und dem Deutschen Kinderhilfswerk. Download unter:
www.dkhw.de


 

Zusatzinfos

Ansprechpartnerin

Kerstin Meyer
Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz
Tel. 02 51/4 92-58 58

Bei Fragen, Problemen oder Anmerkungen