Stadt Münster: Jib - Mitteilungen

Seiteninhalt

Mitteilungen

Aktuelle und archivierte Meldungen des Jib

Social Media in der Jugendhilfe

Fachtag 1

Fachtag erörtert Möglichkeiten und Grenzen

18.10.2017 Chancen und Risiken kennengelernt: Wie kann ich WhatsApp, Threema, Telegram & Co in der Jugendhilfe nutzen? Mit dieser Frage beschäftigten sich in der vergangenen Woche Mitarbeitende der Jugendhilfe Münster bei einem Fachtag im Fachwerk Gievenbeck. In Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden ging es um verschiedene rechtliche und praktische Aspekte dieser niedrigschwelligen und bei Jugendlichen derzeit äußerst beliebten Art der Kommunikation per Handy.
Mehr zum Fachtag



Eltern-Infos in Gebärdensprache

Esther Lißeck und Michael Geringhoff

07.09.2017 - Bereits im dritten Jahr setzt das Jib bei seinen Vorträgen aus der Reihe "Was Kinder heute brauchen?!" Gebärdensprach-Dolmetscher ein. "Möglich wird der Einsatz der Gebärdensprach-Dolmetscher durch die Aktion Mensch", freut sich Esther Lißeck von der PariSozial-Beratungsstelle Münster für Menschen mit Hörbehinderungen als Kooperationspartner.
Mehr zur barrierefreien Vortragsreihe


Bild

Fotos, die perfekt ins Gleis passen

17.05.2017 - Nils Hölscher zeigt bei seiner Fotoausstellung im Gleis 22 "Bands, die einfach Musik machen". Münster Rockbands aus der Region, die an verschiedenen Punkten ihrer Karriere stehen, zeigt ab sofort eine neue Fotoausstellung im Café Gleis 22. Angefertigt wurden die Bilder, die perfekt ins Gleis passen, von dem jungen Medien- und Kommunikationsdesigner Nils Hölscher.
Mehr zur Ausstellung


Hilfreicher Unterricht

Heike Kammerer vom Jib bei einer Unterrichtseinheit im Adolph-Kolping-Berufskolleg (Foto: Frau Ahlmann/Adolph-Kolping-Berufskolleg, honorarfrei)

Heike Kammerer vom Jib bei einer Unterrichtseinheit im Adolph-Kolping-Berufskolleg

Münsteraner Lehrer wünschen sich eine Etablierung des Jib-Schulprojekts "Schulden? Nein Danke!"

09.05.2017 - Spitzennoten und viel Lob gab es für ein neues Schuldenpräventionsprojekt, das aktuell in vier weiterführenden Schulen in Münster durchgeführt wird. Denn über 95 % aller Schülerinnen und Schüler, die bislang am Projekt "Schulden? Nein Danke!" des Jib teilgenommen haben, fanden die Unterrichtseinheiten rund um die Themen Geld, Konsum und Schulden "hilfreich".
Mehr dazu


„Aktion Noteingang“ - Schulung für Mitarbeitende verschiedener Einrichtungen

„Aktion Noteingang“ - Schulung für Mitarbeitende verschiedener Einrichtungen

Noteingänge für Mitbürger*innen
"Aktion Noteingang" - Schulung für Mitarbeitende verschiedener Einrichtungen

09.05.2017 - Am Freitag, 5. Mai, lud die prämierte "Aktion Noteingang" erneut zu einer Schulung mit den Themen "Zivilcourage/ Deeskalation" ein. Das Netzwerk für Gewaltprävention Münster bietet diese Impulsschulung seit mittlerweile vierzehn Jahren mit großer Resonanz an. Mitarbeitende der teilnehmenden Institutionen erfahren in den handlungsorientierten Schulungen, mit welchen Strategien sie Mensch in Bedrohungs- und Gewaltsituationen qualifiziert Schutz anbieten können, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu begeben.
Mehr zur Schulung


Cybermobbing kann jeden treffen

Premiere: Im Cineplex zeigten Studierende der FH Münster - Fachbereich Design - einen bewegenden Kino-Clip, der sich gegen Cybermobbing richtet.

Im Cineplex zeigten Studierende der FH Münster einen bewegenden Kino-Clip gegen Cybermobbing.

AG Medien Münster und FH-Studierende haben eine bewegende Kampagne gegen Anfeindungen im Internet gestartet

08.02.2017 - Am 7. Februar war der "Safer Internet Day 2017", der Sichere Internet Tag. Im Cineplex Münster zeigten Studierende der Fachhochschule Münster, Fachbereich Design, aus Anlass dieses Tages einen bewegenden Kino-Clip, der sich gegen Cybermobbing richtet. Der Videoclip ruft dazu auf, Cybermobbing, also fiese Internet-Hetze, zu stoppen. Er entstand im Rahmen einer gemeinsamen Kampagne der Arbeitsgemeinschaft (AG) Medien Münster, des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Münster und der FH Münster.
Mehr zur Kampagne


30. Geburtstag der Gleis 22-Konzerte

Frank Dietrich (v.l.) und Anna Pohl (2.v.l.) haben allen Grund zur Freude, erneut bester Club Deutschlands. Selbst nach 30 Jahren werden die Konzertmacher nicht müde qualitativ zu arbeiten um den Münsteraner ein hochwertiges Programm zu präsentieren.

Frank Dietrich (v.l.) und Anna Pohl (2.v.l.) haben allen Grund zur Freude, erneut bester Club Deutschlands.

Gleis 22 erneut beliebtester deutscher Club in den Intro-Magazin Jahrescharts

3.2.2017 - Den Herzschlag des Gleis 22 bringt nichts aus dem Takt, auch die erneute Prämiierung einer Fachzeitschrift zum beliebtesten Club Deutschlands nicht. Seit nunmehr 30 Jahren bestimmen Indierock, Punkrock, Soul, Garagepunk und ausgewählte Dancefloor-Ausflüge den Rhythmus der Konzerte an der Hafenstraße. Im Club des Jib treffen sich regelmäßig Musiker und junge Liebhaber musikalischer Strömungen abseits des Mainstream. Um diese Konzerte kümmert sich das Konzertteam, eine Initiative der Jugendeinrichtung, liebevoll.
Mehr zur Pressemitteilung


Erziehen im digitalen Zeitalter

Anna Pohl und Alli van Dornick

Achte Jib-Vortragsreihe zeigt Eltern, was ihre Kinder heute in der Kita, Schule und Freizeit brauchen

11.01.2017 - "Dürfen Kleinkinder eigentlich schon mit einem Tablet spielen?" Welche Schule ist die richtige für mein Kind und wie kann ich bei Lernschwierigkeiten helfen? Auch in diesem Jahr beleuchten Fachleute wieder unterschiedliche Elternfragen im Rahmen der städtischen Vortragsreihe "Was Kinder heute brauchen!?"
Mehr mehr Pressemeldung



Bedrohten Personen couragiert Schutz bieten: "Aktion NOTEINGANG"

Teilnehmer Aktion Noteingang

Teilnehmer Aktion Noteingang

28.10.2016 - Eine junge Frau kommt ganz aufgelöst in die Einrichtung gelaufen. Der geschulte Mitarbeiter erkennt sofort anhand ihres Zustandes, dass sie eine unangenehme Situation erlebt hat. Er empfängt sie einfühlsam und ruft seine Kollegin dazu. Im sicheren Raum wird die Frau ruhiger und kann jetzt besser entscheiden, was gut für sie ist. Mehr zur Aktion ...


"Aktion Noteingang" schulte Mitarbeitende des TUS Saxonia Münster

Visitenkarte Aktion Noteingang

12.6.2016 - Wieder gibt es einen Noteingang mehr in Münster – TUS  Saxonia  ließ sich im Rahmen der Aktion schulen. Damit zählt der Münsteraner Traditionsverein nun zu den über 70 Einrichtungen und Institutionen, die auf dem Stadtgebiet das klare Signal senden: Nein zu Gewalt! Mehr zur Schulung des Tus Saxonia ...


Noteingänge für Mitbürgerinnen und Mitbürger

Bild

11.6.2015: Mit 66 weiteren Institutionen und Einrichtungen zählt das Kinder-, Jugend- und Begegnungshaus 37 Grad in Hiltrup zu einem der sogenannten Noteingänge in Münster. Der am Eingang gut sichtbare Aufkleber signalisiert: Hier finden Menschen in möglichen Bedrohungs- und Gewaltsituationen Schutz und Hilfe. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Einrichtung haben an mindestens einer Schulung teilgenommen. Mehr zur Aktion Noteingang ...


Noteingang-Schulung für Bahnhofsmission

Bild

22.1.2015 - "Aktion Noteingang" schult Mitarbeitende der Bahnhofsmission Münster
Am vergangenen Dienstag fand in der Bahnhofsmission Münster die Schulung der Aktion Noteingang statt. Nachdem zwei Mitarbeiterinnen an einer offenen Schulung im letzten Jahr teilgenommen hatten, entschied sich die Bahnhofsmission für die Inhouse-Veranstaltung. Mehr zur Noteingang-Schulung ...


"Rausgemobbt 2.0"

Bild

8.12.2014 - Medienscouts der Johannes-Gutenberg-Realschule gewinnen ersten Preis für ihr Nachhaltigkeitskonzept.
"Rausgemobbt 2.0" ist der Titel eines Theaterstücks, mit dem jetzt rund 300 Hiltruper Siebtklässler für das Thema Cybermobbingsensibilisiert wurden. In dem speziell für diese Altersgruppe konzipierten Stück des Kölner "Comic On!"-Tourneetheaters ging es um die missbräuchliche Nutzung von Smartphones und Computern bei Kindern und Jugendlichen. Mehr zum Nachhaltigkeitskonzept ...


Mehr Respekt für die Jugend!

Bild

6.11.2014 - Mit einem eindringlichen Aufruf, der Jugend mehr Respekt zu zollen und besonders den "bunten" Szene-Jugendlichen wie Skatern oder Sprayern mehr Raum zu geben, endete am Donnerstag ein Fachvortrag von Klaus Farin im Jib. Aus Anlass des 40. Geburtstages der Einrichtung des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Münster referierte der Berliner Journalist und Alt-Punk vom "Archiv der Jugendkulturen e.V." rund um das Thema "40 Jahre Jib - 40 Jahre Jugendkulturen." Mehr zur Fragestunde mit Klaus Farin ...


40 Jahre Jib

Bild

6.11.2014 - "Überbordende Innovationsfreude, grenzenlose Kreativität und scheinbar unerschöpfliche Energie": all dies hat nach Ansicht des münsterschen Oberbürgermeisters Markus Lewe das Jib der Stadt Münster. Am Donnerstag, 30. Oktober 2014, feierte die im Oktober 1974 an der Herwarthstraße eröffnete Einrichtung des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien ihren 40. Geburtstag.
Mehr zur 40-Jahr-Feier ...


Klartext reden

Bild

11.9.2014 - Kinder wollen authentische Eltern. Eltern, die Klartext reden. Keine, die ihnen in der Wir-Form einen langatmigen Roman ans Ohr quatschen. Dies erfuhren am Dienstagabend mehr als 600 Eltern und Pädagogen bei einem ebenso amüsanten wie lehrreichen Vortrag im großen Saal des Cineplex Münster. Denn Dr. Jan-Uwe Rogge, einer der bekanntesten Familienberater Deutschlands, hielt ihnen bei der ausverkauften Veranstaltung aus der Reihe "Was Kinder heute brauchen!?" einen Spiegel vor. Mehr zum Vortrag von Dr. Jan-Uwe Rogge ...


Noteingänge für Mitbürger

Bild

25.6.2014 - Am 25. Juni lud die 'Aktion Noteingang' zu einer offenen Schulung mit dem Thema 'Zivilcourage' ein. Das Netzwerk für Gewaltprävention Münster bietet diese Impulsschulung seit nunmehr zehn Jahren an, bei der Angestellte und Leitungskräfte der teilnehmenden Institutionen erfahren, mit welchen Strategien sie Menschen in Bedrohungs- und Gewaltsituationen qualifiziert Schutz anbieten können, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu begeben. Mehr zur Schulung ...


 

Zusatzinfos

Adresse

Hafenstraße 34
48153 Münster

Tel. 02 51/4 92-58 58
Fax 02 51/4 92-77 71



Öffnungszeiten Infobüro:
Mo - Do: 15 bis 20 Uhr
Fr: 12 bis 15 Uhr

So sind wir zu erreichen:
Per Bus mit den Linien 5, 6, 8, 14, 17
Haltestelle: Von-Steuben-Straße