Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Klimaschutz 2050

Seiteninhalt

Klimaschutz 2050

Für das klimafreundliche Münster der Zukunft

Foto

Die Stadt Münster verfolgt ein ambitioniertes Ziel: Bis 2050 sollen die Treibhausgasemissionen um 95 % und der Endenergieverbrauch im Vergleich zu 1990 um die Hälfte reduziert werden. Nur ein ganzheitlicher Transformationsprozess innerhalb der Stadt und der Stadtgesellschaft kann das ermöglichen.

"Münster Klimaschutz 2050" überschreibt die Stadt diese Vision, unter der sie ihre gesamte künftige Klimaschutzarbeit zusammenfasst. Zum Auftakt beschreibt der "Masterplan 100 % Klimaschutz", wie sich das Ziel erreichen lässt. Erarbeitet wurde er im Sommer 2017 zusammen mit den verschiedenen Akteuren und Bürgerinnen und Bürgern Münsters.



Machen Sie mit!

Luftbild der Wohnanlage Boeselburg.

Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Gruppen und Initiativen sollen alle Projekte in der Stadt zum Klimaschutz gebündelt und außerdem Visionen für das klimaneutrale Münster der Zukunft entworfen und umgesetzt werden, um die Stadtgesellschaft noch stärker für die Belange des Klimaschutzes zu sensibilisieren.

Wenn Sie sich in diesen Prozess einbringen möchten, melden Sie sich gerne bei Julian Schütte oder Caroline König:
schuettej@stadt-muenster.de
koenigcaroline@stadt-muenster.de


Aktuelles

Grafik

Broschüre "Klima sucht Raum - auch bei dir"

Wie lebt es sich in Münster im Jahr 2050, wenn wir das Ziel der klimaneutralen Stadt erreicht haben? Bilder und Geschichten aus dem Alltag vermitteln einen Eindruck des münsterischen Lebensgefühls der Zukunft. Sie sollen Lust machen, sich dem Thema Klimaschutz mal etwas mehr aus der eigenen Alltagssicht zu nähern, und dazu einladen, eigene Entscheidungsmuster zu hinterfragen. Darüber hinaus fasst die Broschüre die wichtigsten Ergebnisse aus dem "Masterplan 100 % Klimaschutz“ zusammen.
Broschüre "Klima sucht Raum - auch bei dir" (PDF, 8 MB) nicht barrierefrei


Foto

Galerie zur Festveranstaltung (Klicken zum Vergrößern)

Zukunfts-Vision "Münster Klimaschutz 2050"

Die große Festveranstaltung "Klima sucht Raum - auch bei Dir!" am Freitag, 17. November, im Heaven markierte nicht nur die Fertigstellung des "Masterplans 100 % Klimaschutz, sondern auch den Auftakt seiner Umsetzung. In Bildern und Geschichten skizzierte Oberbürgermeister Markus Lewe die Zukunfts-Vision "Münster Klimaschutz 2050". Projekte und Pioniere, die sich in Münster bereits für den Klimaschutz einsetzen, stellten sich vor. Durch den Abend führte Andrea Hansen. 
Details zur Festveranstaltung


Foto

Masterplan-Präsentation

Viele Gäste mussten stehen oder den Livestream im Flur verfolgen: Im prall gefüllten Saal des Freiherr-von-Vincke-Hauses wurden am Donnerstag, 9. November 2017, zentrale Ergebnisse des Gesamtkonzepts des "Masterplans 100 % Klimaschutz" vorgestellt. Eine unter anderem mit Stadtrat Matthias Peck besetzte Podiumsdiskussion widmete sich anschließend den wichtigsten Herausforderungen des Klimaschutzes für die Stadt Münster.
Alle Infos zur Masterplan-Präsentation


Grafik

Masterplan 100 % Klimaschutz

Wie wird Münster bis zum Jahr 2050 weitgehend klimaneutral? Fundierte Antworten liefert das Gesamtkonzept "Masterplan 100 % Klimaschutz", das im Sommer 2017 unter Einbezug der gesamten Stadtgesellschaft erarbeitet wurde. Von der Energieversorgung über die Mobilität bis hin zum Wohnen, Bauen und Sanieren entwirft es über alle Lebensbereiche hinweg eine Vision, wie sich das Ziel erreichen lässt.
Download: "Masterplan 100 % Klimaschutz"


Grafik

Mein erster unverpackter Einkauf

Der neue YouTube-Kanal "Don't snooze the world" widmet sich Umwelt- und Klimaschutzthemen aller Art. In einem aktuellen, sehr sehenswerten Video zeigt Moderator Klaas ausführlich, wie das plastikfreie Einkaufen in Münster funktioniert. Ort des Geschehens ist der plastikfreie Supermarkt "natürlich unverpackt" an der Warendorfer Straße 63.
Zum Video auf YouTube


Grafik

Projektwerkstatt

Die zweite Projektwerkstatt fand am Donnerstag, 29. Juni 2017, zwischen 17 und 19 Uhr im Konferenzraum im Haus vom Guten Hirten (Mauritz-Lindenweg 61) statt. Sie bot die Möglichkeit, Ideen für Klimaschutz-Projekte vorzustellen, als Projektsteckbriefe eingereichte Projekte zu konkretisieren und Projektpartner zu finden.
Hilfestellungen für Ihre Projektideen


Foto

Klimaschoner

Mit Musik für den Klimaschutz in Münster: Inspiriert durch das Bürgerforum Münster Klimaschutz 2050 haben sich Audrey Lehrke, Beatrix Pluta und Thomas Grollmus vom Team des Kulturquartiers Münster unter dem Namen "Klimaschoner" zusammengeschlossen, um für ein klimaschonendes Leben zu musizieren. Ihr Wunsch: Die Stadt Münster soll Vorreiterin in Sachen Klimaschutz werden.
Zur Webseite des Kulturquartiers


Foto

Bürgerforum Münster Klimaschutz 2050

Unter dem Motto "Deine Ideen: unsere Zukunft!" trugen beim Bürgerforum Münster Klimaschutz 2050 im April 2017 über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen und Anregungen für die künftigen Klimaschutzbemühungen der Stadt zusammen. Der renommierte Klimaforscher Prof. Stefan Rahmstorf eröffnete das Forum mit einem Vortrag über Klimawandel und -schutz.
Fotogalerie und Rückblick


Foto

Industrie-Workshop

Im Rahmen des Projekts "Münster Klimaschutz 2050" kamen am Donnerstag, 6. April 2017, 16 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Gewerbe und Dienstleistung zu einem Austausch zusammen. Nach einer Keynote von Prof. Dr. Fischedick vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie standen unter anderem die sich durch den betrieblichen und kommunalen Klimaschutz ergebenden Chancen im Fokus der Veranstaltung.
Die Keynote zum Download (PDF, 2 MB)


Foto

Bilder: Eindrücke vom Expertenforum Klimaschutz 2050

Expertenforum Klimaschutz 2050

Bis zum Jahr 2050 sollen die CO2-Emissionen in Münster im Vergleich zu 1990 um 95 % und die eingesetzte Endenergie um 50 % sinken. Über die engagierte Zielformel "Klimaschutz 2050" diskutierten im Mühlenhof Münster am Mittwoch, 7. Dezember, 80 münsterische Fachleute aus allen Bereichen der energetischen Stadtentwicklung bei einem ersten Planungsworkshop.


Abbildung

Sonderseite Klimaschutz 2050

Ihr großes Engagement im Klimaschutz verstärkt die Stadt Münster in den kommenden Jahren noch einmal deutlich. Unter Einbezug von Bürgerschaft, Unternehmen und Institutionen soll Münster bis 2050 klimaneutral sein. Eine Sonderseite der Westfälischen Nachrichten stellt die Vision "Münster Klimaschutz 2050" und ihre Schwerpunkte Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien ausführlich vor.
WN-Sonderseite "Münster Klimaschutz 2050" (PDF, 376 KB)
- nicht barrierefrei


Münster ist "Masterplan-Kommune 100 % Klimaschutz"

Foto

Foto: BMUB / Sascha Hilgers

Die Stadt Münster festigt ihre Vorreiterrolle im kommunalen Klimaschutz. Sie gehört offiziell zum Kreis der 22 „Masterplan-Kommunen 100 % Klimaschutz“, die das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit für ihr bisheriges Engagement, aber vor allem für ihre Zielsetzungen in der Zukunft für den Klimaschutz ausgezeichnet hat.

Bis zum Jahr 2020 erhält die Stadt die Möglichkeit, ihre Bemühungen mit Unterstützung umfangreicher Fördermittel systematisch weiterzuentwickeln.

Das ambitionierte Ziel, das Münster mit den anderen ausgewählten Masterplan-Kommunen bundesweit verfolgt: Im Vergleich zu 1990 soll der CO2-Ausstoß bis 2050 um 95 Prozent und der Endenergieverbrauch um 50 Prozent sinken.



Vorhaben: Masterplan-Kommune 100 % Klimaschutz - Münster klimaneutral 2050
Laufzeit: 1. Juli 2016 - 30. Juni 2020
Förderkennzeichen: 03KP0017


Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzinitiativen ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen:



 

Zusatzinfos

Kontakt

Julian Schütte
Tel. 02 51/4 92-68 51
SchuetteJ(at)stadt-muenster.de


Caroline König
Tel. 02 51/4 92-68 53
KoenigCaroline(at)stadt-muenster.de


Plakat

Gemeinsam auf 100 %

100 % für das klimafreundliche Münster der Zukunft: Die Vision "Klimaschutz 2050" bündelt das gemeinsame Engagement von Bürgerschaft, Unternehmen, Initiativen und Kommune für mehr Klimaschutz und erneuerbare Energien.