Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Münster packt's

Seiteninhalt

Münster packt's! Der Bürgerpakt für Klimaschutz

Logo

Ja - ich pack mit an!

Klimawandel, das ist kein fernes Zukunftsthema mehr. Er findet bereits statt – und seine Auswirkungen betreffen uns alle. Klimaschutz geht uns deshalb alle an, er ist wichtiger als je zuvor. Im Rahmen des Bürgerpakts leisten bereits viele Bürgerinnen und Bürger Münsters einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Klima und Umwelt. Jeder kann ganz einfach mitmachen!


Ein Bild zum Bürgerpakt Münster.

vergrößern Bürgerpakt Münster: Gemeinsam Großes bewirken!

Was ist der Bürgerpakt?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterzeichnen eine Selbstverpflichtung, durch kleine Maßnahmen zum Klimaschutz beizutragen. Dazu überprüfen sie ihren persönlichen Alltag auf Möglichkeiten, Energie einzusparen. Gleichzeitig bemühen sie sich darum, Freunde, Bekannte oder Familie für den Bürgerpakt zu gewinnen.



Viele kleine Aktionen bewirken Großes!

Es sind nur kleine Verhaltensänderungen, mit denen jeder einzelne schon viel helfen kann. Das Spektrum möglicher Maßnahmen reicht vom bewussten Ausschalten des Lichts in ungenutzten Räumen und dem Einsatz von Energiespar- und LED-Lampen über den Verzicht auf Auto oder Trockner bis hin zur Nutzung von Ökostrom.

Münster packt's! Packen Sie mit an!



Aktuelles

Ein Bild zum 10. Münsterländer Apfeltag.

10. Münsterländer Apfeltag

Beim 10. Münsterländer Apfeltag am Sonntag, 9. Oktober, ab 11 Uhr auf dem Bioland Hofgut Schulze Buschhoff laden unter anderem Ausstellungen, Saft pressen, Obstsortenbestimmung und Beratungsangebote zu einem bunten Tag rund um den Apfel. Der Apfeltag wird im Rahmen des traditionellen Hoffests des Hofguts mit einem bunten Programm für die ganze Familie gefeiert.
Weitere Infos


Ein Bild zum Fahrradklimatest.

Fahrradklimatest 2016

Ab sofort lädt der ADFC wieder zur Teilnahme an seinem Fahrradklimatest, den der Club alle zwei Jahre durchführt. Der Test gibt die Möglichkeit, die Situation für Radfahrerinnen und Radfahrer in der Stadt zu bewerten. Beim letzten Test im Jahr 2014 nahmen über 100.000 Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland an der Umfrage teil.
Zum Fahrradklima-Test 2016


 

Ein Bild der Fairkauft-Organisatoren.

Fairkauft

Bei der Veranstaltungsreihe des städtischen Beirates für kommunale Entwicklungszusammenarbeit stehen fairer Handel und unser Konsumverhalten im Mittelunkt. Vom 22. Oktober bis zum 19. November zeigen zahlreiche Gruppen und Initiativen in Vorträgen, Filmvorführungen, Ausstellungen oder Diskussionen, was im Alltag für eine nachhaltigere, gerechtere Welt getan werden kann.
Zum Programm


Ein Bild von verschiedenen Gemüsefrüchten. Foto: pixel2013 - pixabay.com

Regional ist nicht egal

Wer regionale Produkte kauft, erhält nicht nur gesunde und erntefrische Nahrungsmittel, sondern schont auch die Umwelt. Welche Obst- und Gemüsesorten gerade reif sind, verrät der Saisonkalender, den es kostenlos bei der Umweltberatung im CityShop der Stadtwerke Münster gibt. Bis zum 29. September gibt es dort zudem eine Plakatausstellung zum Thema zu sehen.
Zur Pressemitteilung


Ein Bild zum Busfahren in Münster. Foto: Stadtwerke Münster

Zufriedene Fahrgäste

In Münster lohnt sich das Busfahren nicht nur aus Klimaschutzgründen: Beim jährlichen Kundenbarometer von TNS-Infratest gaben 94 Prozent der münsterischen Fahrgäste an, vollkommen zufrieden, sehr zufrieden oder zufrieden zu sein. Insgesamt 30 Kategorien wurden im Rahmen der Befragung überprüft, zum Beispiel Pünktlichkeit, Sauberkeit oder Preis-Leistungs-Verhältnis.
Zum Blog-Eintrag der Stadtwerke


Umweltpreis 2016

Umweltpreis der Stadt Münster

Nach längerer Pause hat die Stadt Münster 2016 wieder einen Umweltpreis ausgelobt. Unter dem Motto "Unsere Stadt UmWelten besser machen" konnten sich Gruppen, Initiativen und Projekte aus dem Umweltpreis bis Ende Juli bewerben. Die Preisträger werden am 17. November im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Rathausfestsaal bekannt gegeben.
Zur Webseite des Umweltpreises


Das Logo der Klima-Info Münster kompakt.

Klima-Info Münster

In ihrem Informationsblatt "Klima-Info Münster" informiert die Klima-Inititative Münster einmal im Monat über die Klimaschutzaktivitäten in der Stadt. In der September-Ausgabe geht es unter anderem um die Mitte September startende, dreiteilige Gesprächsreihe "Diesseits der Sintflut", die von der Initiative im Kirchenfoyer Münster durchgeführt wird.
Klima-Info Münster September 2016 (PDF, 298 KB) - nicht barrierefrei


Ein Bild zum Repair-Café Münster

Repair-Café

Was tun mit dem defekten Toaster, dem kaputten Stuhl oder beschädigtem Spielzeug? Reparieren! Eine Möglichkeit dazu bieten die in Münster regelmäßig stattfindenden Repair-Cafés im JIB an der Hafenstraße und im Ska-Treff an der Skagerrakstraße. Die nächsten Termine sind am 13.  und 27. September jeweils um 15 Uhr im JiB und am 20. September um 14 Uhr im Ska-Treff.
Infos zum Repair-Café Münster


Ein Bild von Lastenrad Lasse. Foto: Friederike Schernau

Lastenrad Lasse

Dank Münsters Lastenrad Lasse, das man sich über die Lasse-Webseite kostenlos ausleihen kann, benötigt niemand mehr unbedingt ein Auto, um größere oder schwere Dinge zu transportieren. Eine Buchung ist über die Webseite möglich. Sein Standort wechselt jeden Monat. Im September steht es bei Braukunstwerk an der Warendorfer Straße 44.
Zur Lasse-Webseite


Ein Bild von Fahrradfahrern in Münster

83. ADFC Rad-Markt

Zum 83. Mal lädt der ADFC zu seinem großen Radmarkt auf dem Servatiiplatz: Am Samstag, 15. Oktober, haben alle Interessenten die Möglichkeit, günstige gebrauchte Fahrräder und Anhänger zu erstehen oder zum Verkauf anzubieten. Wer fünfig wird, kann sich seinen frisch gekauften Drahtesel  gleich vor Ort codieren lassen.
Weitere Informationen zum Rad-Markt


Lebensmittelretter-Test

Test für Lebensmittelretter

Jedes Jahr werden in Deutschland pro Kopf 82 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen. Der durchschnittliche Wert: 235 Euro. Zwei zentrale Gründe dafür sind ein falsches Einkaufsverhalten und eine falsche Lagerung. Wertvolle Tipps für Lebensmittelretter liefern die Tests für Anfänger und Fortgeschrittene auf www.zugutfuerdietonne.de.
Zu den beiden Tests


Das Bild eines alten Fernsehgeräts. Foto: strombingerser / Pixabay

Umwelttipp: Fernseher

Weil Fernseher oft jahrelang laufen, ist ihr Unterhalt teurer als ihre Anschaffung. Hier kann also sparen, wer auf die Energieeffizienz seines neuen TV-Geräts achtet. So sind im Handel bereits Fernseher der Klasse A++ erhältlich. Und natürlich gilt: Je größer der Bildschirm, desto höher auch der Verbrauch. Diese und weitere Umwelt-Tipps rund um die Glotze hält die Umweltberatung in einem PDF bereit.
Umwelttipp: Fernsehgeräte (PDF, 52 KB) - nicht barrierefrei


Das Titelblatt des Readers "Nachhaltig durch Münster".

Reader: Nachhaltig durch Münster

Fair, regional, erneuerbar: In einem umfangreichen Reader hat der AStA der Universität Münster das Thema Nachhaltigkeit aufgegriffen. Darin finden sich rund um Stichworte wie Ernährung, Kleidung, Kosmetik, Wohnen, Energie, Renovieren oder Mobilität viele hilfreiche Infos für alle, die ihren Alltag in Münster klimaschonender gestalten wollen.
Reader "Nachhaltig durch Münster" (PDF, nicht barrierefrei)


Logo

Stromspar-Check der Caritas

Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte: Die Caritas in Münster berät kostenlos Haushalte mit geringem Einkommen zum Energiesparen. Das schont den Geldbeutel, und es gibt Energiesparartikel im Wert von bis zu 70 Euro dazu. Auch einer neues Kühlgerät kann bezuschusst werden. Die Stromsparhelfer sind Langzeitarbeitslose, die zuvor geschult wurden.
Stromspar-Check der Caritas



 

Zusatzinfos

Kontakt

Thomas Möller
Tel. 02 51/4 92-67 60 MoellerT(at)stadt-muenster.de


Tipps und Service

Informationen und Schnellchecks, mit denen Sie gleich beginnen können, das Klima aktiv zu schützen.



CO2-Rechner

Mit dem CO2-Rechner des Umweltbundesamtes können Sie Ihre individuelle CO2-Bilanz berechnen und mit dem bundesdeutschen Durchschnitt vergleichen.