Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Münster packt's

Seiteninhalt

Münster packt's! Der Bürgerpakt für Klimaschutz

Logo

Ja - ich pack mit an!

Klimawandel, das ist kein fernes Zukunftsthema mehr. Er findet bereits statt – und seine Auswirkungen betreffen uns alle. Klimaschutz geht uns deshalb alle an, er ist wichtiger als je zuvor. Im Rahmen des Bürgerpakts leisten bereits viele Bürgerinnen und Bürger Münsters einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Klima und Umwelt. Jeder kann ganz einfach mitmachen!


Ein Bild zum Bürgerpakt Münster.

vergrößern Bürgerpakt Münster: Gemeinsam Großes bewirken!

Was ist der Bürgerpakt?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterzeichnen eine Selbstverpflichtung, durch kleine Maßnahmen zum Klimaschutz beizutragen. Dazu überprüfen sie ihren persönlichen Alltag auf Möglichkeiten, Energie einzusparen. Gleichzeitig bemühen sie sich darum, Freunde, Bekannte oder Familie für den Bürgerpakt zu gewinnen.



Viele kleine Aktionen bewirken Großes!

Es sind nur kleine Verhaltensänderungen, mit denen jeder einzelne schon viel helfen kann. Das Spektrum möglicher Maßnahmen reicht vom bewussten Ausschalten des Lichts in ungenutzten Räumen und dem Einsatz von Energiespar- und LED-Lampen über den Verzicht auf Auto oder Trockner bis hin zur Nutzung von Ökostrom.

Münster packt's! Packen Sie mit an!



Aktuelles

Ein Bild vom Tag der Nachhaltigkeit 2015.

Tag der Nachhaltigkeit 2016

Beim Tag der Nachhaltigkeit am 4. Juni stellen sich am Servatiiplatz Vereine, Gruppen und Institutionen vor, die sich das Thema "Nachhaltigkeit" auf die Fahnen geschrieben haben. Der Tag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Als gäbe es ein Morgen - Impulse für eine Stadt der Zukunft". Jetzt ist das Programmheft erschienen.
Programmheft herunterladen


Ein Bild zum nachhaltigen "Flying Dinner".

Nachhaltiges „Flying Dinner“

Reste-Essen, vegane Küche, saisonale Rezepte, Zutaten aus der Region: Beim nachhaltigen „Flying Dinner“, das am 29. Juni von der BUNDjugend veranstaltet wird, steht der bewusste Konsum von Lebensmitteln im Fokus. Das Dinner endet um 22.30 Uhr mit einem Konzert im Sputnikcafé. Eine Anmeldung ist bis zum 22. Juni möglich.
Alle Infos zum "Flying Dinner"


 

Ein Bild der Umweltpreis Jury.

Umweltpreis 2016: Jury steht fest

Eine zehnköpfige Jury entscheidet über die Vergabe des diesjährigen Umweltpreises der Stadt Münster. Das gab das Projektbüro des Preises in einer Pressemitteilung bekannt. Den Juryvorsitz hat Stadtrat Matthias Peck übernommen. Bewerbungen für den Preis sind noch bis zum 31. Juli möglich. Den Gewinnern winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 6.000 Euro.
Zur offiziellen Pressemitteilung


Eine Filmszene aus Tomorrow.

Filmstart: "Tomorrow"

Ab dem 2. Juni nimmt das Cinema den Film "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen" ins Programm. Er handelt von der Suche nach einer nachhaltigen Lebensweise und der Formel, wie die Welt sich retten ließe. Die beiden Protagonistinnen besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen.
Zur Webseite des Cinema Münster


Ein Bild zu Generation Plastik.

Generation Plastik

"Generation Plastik" lautet das Oberthema eines Thementages, zu dem die Studierendeninitiative "Wirtschaft & Umwelt" am 11. Juni ins Juridicum an der Universitätsstraße 14/16 lädt. Auf dem Programm stehen verschiedene Vorträge, die sich aus verschiedenen Perspektiven mit den Problemen des Kunststoffs auseinandersetzen.
Zur Webseite von "Wirtschaft & Umwelt"


Das Bild einer Hornisse.

Ausstellung: Hornissen und Wildbienen

Mit einer Plakatausstellung informiert die Umweltberatung im Stadtwerke CityShop, Salzstraße 21, ab dem 9. Mai unter anderem über Hornissen, Wildbienen, Wespen und Hummeln. Am Eröffnungstag steht NABU-Experte Dr. Thomas Hövelmann ab 16 Uhr für Fragen zur Verfügung. Die Ausstellung kann bis Ende Mai während der regulären Öffnungszeiten besucht werden.
Zur Pressemitteilung


Ein Bild zur Kampagne "Starke Stimmen für Münster".

"Starke Stimmen für Münster"

Viele bekannte MünsteranerInnen unterstützen die neue Kampagne "Starke Stimmen für Münster", mit der die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) ab sofort auf den Litfaßsäulen der Stadt werben. Im Fokus stehen Themen wie Mülltrennung, Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Innenstadtreinigung. Mit dabei sind unter anderem Markus Lewe, Carsten Höfer und Jörg Adler.
Zur AWM-Webseite


Das Logo der Klima-Info Münster kompakt.

Klima-Info Münster

In ihrem monatlichen Informationsblatt "Klima-Info Münster"widmet sich die Klima-Inititative Münster in der Mai-Ausgabe den Bemühungen, in Bund, Ländern und Münster Klimaschutzpläne für das Jahr 2050 zu erarbeiten. Bis zum Jahr 2050 soll Münster klimaneutral werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist der sogenannte Erdüberlastungstag am 29. April.
Klima-Info Münster Mai 2016 (PDF, 1 MB) - nicht barrierefrei


Buchtitel.

Lesung: Bea Johnson

Mit ihrem Buch "Zero Waste Home" landete Bea Johnson einen weltweiten Bestseller. Am 9. Juni kommt die Autorin für einen Vortrag nach Münster. Dabei spricht sie über ihr eigenes, müllfreies Leben und gibt Tipps für den Alltag. Los geht es um 19 Uhr im Fürstenberghaus. Der Vorverkauf läuft: Gästelistenplätze gibt es bei "natürlich unverpackt" an der Warendorfer Straße.
Zur Webseite von "natürlich unverpackt"


Ein Bild zur Abfallbilanz 2015.

Abfallbilanz 2015

Die Abfallwirtschaftbetriebe Münster haben die Abfallbilanz für das letzte Jahr veröffentlicht, der einige spannende Statistiken bereithält. Demnach produzierten die Münsteranerinnen und Münsteraner 2015 fast 170.000 Tonnen Abfall, 113.000 Tonnen davon entfallen auf den Hausmüll. 81 Prozent der Abfälle wurden wiederverwertet, der Rest im Entsorgungszentrum abgelagert.
Zur Abfallbilanz 2015 (PDF, 2 MB)


Ein Bild zum Thema Gartentipps.

Umwelttipps für den Garten

Im Frühjahr zieht es viele Münsteraner/-innen in den Garten, um Rasen, Beete und Rabatten auf Vordermann zu bringen und sommerfertig zu machen. Wie sich das Gärtnern nachhaltig gestalten lässt, zeigen zahlreiche Tipps und Broschüren zum Thema "Gartenbau und Pflanzenschutz", die auf der Seite des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit zum Download bereitstehen.
Tipps und Broschüren zum Garten


Das Titelblatt des Readers "Nachhaltig durch Münster".

Reader: Nachhaltig durch Münster

Fair, regional, erneuerbar: In einem umfangreichen Reader hat der AStA der Universität Münster das Thema Nachhaltigkeit aufgegriffen. Darin finden sich rund um Stichworte wie Ernährung, Kleidung, Kosmetik, Wohnen, Energie, Renovieren oder Mobilität viele hilfreiche Infos für alle, die ihren Alltag in Münster klimaschonender gestalten wollen.
Reader "Nachhaltig durch Münster" (PDF, nicht barrierefrei)


Ein Bild von Lastenrad Lasse.

Lastenrad Lasse

Dank Münsters Lastenrad Lasse, das man sich kostenlos ausleihen kann, benötigt niemand mehr unbedingt ein Auto, um größere oder schwere Dinge zu transportieren. Sein Standort wechselt jeden Monat. Ab dem 16. Mai steht es beim Fahrradladen Lila Leeze an der Dortmunder Straße 11.
Zur Lasse-Webseite


Das Bild eines Stadtbusses.

Neuer Liniennetzplan interaktiv

Den neuen Liniennetzplan, der am 10. Oktober in Kraft treten soll, haben die Stadtwerke Münster als interaktive Karte online gestellt. Statt bislang 18 sieht der neue Nahverkehrsplan 21 Buslinien im städtischen Busliniennetz vor. So soll auch eine Ringlinie eingeführt werden, die den gesamten Innenstadtring abfährt.
Zum interaktiven Liniennetzplan


Ein Bild zu den Klimatipps Küche.

Klimabewusst kochen

Viele kleine Handgriffe gehen uns am Herd leicht von der hand, doch nicht immer sind sie besonders Strom sparend. Wenn der Topdeckel nicht richtig schließt oder gleich ganz fehlt, wird zum Kochen zwei bis dreimal soviel Strom benötigt. Schnellkochtöpfe helfen ebenfalls beim Sparen von Energie. Diese und weitere Anregungen bieten unsere Klimatipps für die Küche.
Unsere Klimatipps für die Küche


Ein Bild der Landkarte der Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeitslandkarte Münster

Eine neue digitale Karte des Arbeitskreises Gemeinschafts- und Nachhaltigkeitsforschung an der Uni Münster informiert ab sofort über Orte, Ideen und Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit in der Stadt. Bürgerbeteiligung ist ausdrücklich erwünscht: Nutzende der Karte können selbst neue Projekte und Themen eintragen.
nachhaltigkeitskarte.uni-muenster.de


Logo

Stromspar-Check der Caritas

Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte: Die Caritas in Münster berät kostenlos Haushalte mit geringem Einkommen zum Energiesparen. Das schont den Geldbeutel, und es gibt Energiesparartikel im Wert von bis zu 70 Euro dazu. Auch einer neues Kühlgerät kann bezuschusst werden. Die Stromsparhelfer sind Langzeitarbeitslose, die zuvor geschult wurden.
Stromspar-Check der Caritas



 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Birgit Wildt
Tel. 02 51/4 92-67 03 WildtB(at)stadt-muenster.de


Tipps und Service

Informationen und Schnellchecks, mit denen Sie gleich beginnen können, das Klima aktiv zu schützen.



CO2-Rechner

Mit dem CO2-Rechner des Umweltbundesamtes können Sie Ihre individuelle CO2-Bilanz berechnen und mit dem bundesdeutschen Durchschnitt vergleichen.