Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Münster packt's

Seiteninhalt

Münster packt's! Der Bürgerpakt für Klimaschutz

Logo

Ja - ich pack mit an!

Klimawandel, das ist kein fernes Zukunftsthema mehr. Er findet bereits statt – und seine Auswirkungen betreffen uns alle. Klimaschutz geht uns deshalb alle an, er ist wichtiger als je zuvor. Im Rahmen des Bürgerpakts leisten bereits viele Bürgerinnen und Bürger Münsters einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Klima und Umwelt. Jeder kann ganz einfach mitmachen!


Ein Bild zum Bürgerpakt Münster.

Bürgerpakt Münster: Gemeinsam Großes bewirken!

Was ist der Bürgerpakt?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterzeichnen eine Selbstverpflichtung, durch kleine Maßnahmen zum Klimaschutz beizutragen. Dazu überprüfen sie ihren persönlichen Alltag auf Möglichkeiten, Energie einzusparen. Gleichzeitig bemühen sie sich darum, Freunde, Bekannte oder Familie für den Bürgerpakt zu gewinnen.



Viele kleine Aktionen bewirken Großes!

Es sind nur kleine Verhaltensänderungen, mit denen jeder einzelne schon viel helfen kann. Das Spektrum möglicher Maßnahmen reicht vom bewussten Ausschalten des Lichts in ungenutzten Räumen und dem Einsatz von Energiespar- und LED-Lampen über den Verzicht auf Auto oder Trockner bis hin zur Nutzung von Ökostrom.

Münster packt's! Packen Sie mit an!



Aktuelles

Bild

Aktion "Sauberes Münster"

39 Tonnen Müll sammelten die 11.700 Freiwilligen im letzten Jahr bei der Aktion "Sauberes Münster". 2017 findet der große Frühjahrsputz von Freitag, 31. März, bis Donnerstag, 6. April, statt. Gruppen, Vereine, Kitas, Schulen, Familien und alle anderen, die mit anpacken möchten, können sich ab sofort bis Freitag, 24. Februar, bei den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster anmelden.   
Zur Aktion "Sauberes Münster"


Foto

Münster spart Müll

Abfallvermeidung steht im Mittelpunkt des Projekts "Münster spart Müll", das in diesem Jahr vom Umweltforum Münster durchgeführt wird. Mit regelmäßigen Aktionen, bei denen jede/r mitmachen kann, sollen Ideen und Lösungsansätze für das Müllproblem entwickelt werden. Eine erste Aktion im Februar 2017 widmet sich unter dem Motto "Experiment Gelber Sack" dem Plastik- und Verpackungsmüll.
Zur Facebook-Präsenz "Münster spart Müll"


 

Foto Foto: katjasv - pixabay.com

Klimaschutz beginnt auf dem Teller

Die Zusammenhänge zwischen Essverhalten und Tier-, Umwelt- und Klimaschutz, unserer Gesundheit und dem Welthunger zeigt der Vortrag "Klimaschutz beginnt auf dem Teller" am Montag, 30. Januar, im Anna Krückmann Haus auf. Referent ist Heiko Wischnewski von der Initiative "Münster isst Veggie". Der Vortrag beginnt um 20 Uhr.
Alle Infos zum Vortrag


Foto Foto: qimono - pixabay.com

Richtig streuen bei Glätte

Wenn es draußen winterlich wird, drohen glatte Straßen und Gehwege. Zwar ist Streusalz vielerorts erhältlich, sein Einsatz in einer flachen Stadt wie Münster aber nur in bestimmten Fällen erlaubt, wie der WDR in einem Artikel schreibt. Zudem sind die durch das Salz entstehenden Umweltschäden immens. Privatleute greifen beim Streuen besser auf Mittel auf Basis von Sand oder Kalkstein zurück.
Zum WDR-Artikel


Foto Foto: Friederike Schernau

Lastenrad Lasse

Dank Münsters Lastenrad Lasse, das man sich über die Lasse-Webseite kostenlos ausleihen kann, benötigt man nicht mehr unbedingt ein Auto, um größere oder schwere Dinge zu transportieren. Sein Standort wechselt jeden Monat. Ab Montag, 16. Januar, steht Lasse bei Traix Cycles in der Dortmunder Straße 1 zur Ausleihe bereit.
Zur Lasse-Webseite


Ein Bild von verschiedenen Mobilitätsangeboten in Münster.

Klimafreundliche Mobilität

Münster wächst. Und mit der wachsenden Bevölkerung steigen auch die Anforderungen an das städtische Verkehrsnetz. "Münster fährt ab auf klimafreundliche Mobilität" nennt sich die neue Mobilitätskampagne des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung, die neue Ideen dafür liefert, wie man sich in Münster flexibel und klimaschonend fortbewegen kann.
Zur Webseite "Münster fährt ab"


Das Bild eines Waschsalons. Foto: Ryan McGuire - pixabay.com

Sparsame Haushaltsgeräte 2016/17

Alte Haushaltsgeräte erweisen sich nicht selten als Stromfresser, die im Laufe des Jahres die Stromrechnung in die Höhe treiben. Die Auswahl an Neugeräten ist allerdings groß: Allein rund 1.700 Spülmaschinen sind in Deutschland erhältlich. Welche Geräte effektiv beim Energiesparen helfen, zeigt das neue Faltblatt "Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2016/17".
"Sparsame Haushaltsgeräte 2016/17" (PDF, 858 KB)


Foto

Tipps zum richtigen Heizen

In der kalten Jahreszeit sorgen Heizkörper dafür, dass es zuhause warm bleibt. Doch wie heizt man richtig und spart nicht nur Geld, sondern schont obendrein das Klima? Im Gespräch erklärt ein Experte von der Verbraucherzentrale NRW, was es beim Heizen zu beachten gilt und wie man Feuchtigkeitsschäden vorbeugt.
Zum Video bei Center.tv


Das Titelblatt des Readers "Nachhaltig durch Münster".

Reader: Nachhaltig durch Münster

Fair, regional, erneuerbar: Ende November 2016 ist die neue Ausgabe des umfangreichen Readers "Nachhaltig durch Münster" erschienen. Darin finden sich rund um Stichworte wie Ernährung, Kleidung, Kosmetik, Wohnen, Energie, Renovieren oder Mobilität viele hilfreiche Infos für alle, die ihren Alltag in Münster klimaschonender gestalten wollen. Herausgeber ist der AStA der Universität Münster.
Reader "Nachhaltig durch Münster"
(PDF, nicht barrierefrei)


Schriftzug 'Repair-Café'

Repair-Café

Was tun mit dem defekten Toaster, dem kaputten Stuhl oder beschädigtem Spielzeug? Reparieren! Eine Möglichkeit dazu bieten die in Münster regelmäßig stattfindenden Repair-Cafés im Jib an der Hafenstraße und im Ska-Treff an der Skagerrakstraße. Die nächsten Termine: Samstag, 21. Januar, um 14 Uhr im Ska-Treff und Dienstag, 24. Januar, um 15 Uhr im Jib.
Infos zum Repair-Café Münster


Lebensmittelretter-Test

Test für Lebensmittelretter

Jedes Jahr werden in Deutschland pro Kopf 82 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen. Der durchschnittliche Wert: 235 Euro. Zwei zentrale Gründe dafür sind ein falsches Einkaufsverhalten und eine falsche Lagerung. Wertvolle Tipps für Lebensmittelretter liefern die Tests für Anfänger und Fortgeschrittene auf www.zugutfuerdietonne.de.
Zu den beiden Tests


Ein Bild zur kostenlosen Ausleihe von Strommessgeräten.

Strommessgerät: Ausleihe kostenlos

Alte Haushaltsgeräte entpuppen sich häufig als hungrige Stromfresser. Eine Neuanschaffung rechnet sich in wenigen Jahren und schont die Umwelt. Wer zum Frühjahr den Stromverbrauch eines alten Geräts überprüfen möchte, kann sich bei der Umweltberatung im City-Shop der Stadtwerke, Salzstraße 21, kostenlos ein Strommessgerät ausleihen.
Zur Homepage der Umweltberatung


Logo

Stromspar-Check der Caritas

Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte: Die Caritas in Münster berät kostenlos Haushalte mit geringem Einkommen zum Energiesparen. Das schont den Geldbeutel, und es gibt Energiesparartikel im Wert von bis zu 70 Euro dazu. Auch einer neues Kühlgerät kann bezuschusst werden. Die Stromsparhelfer sind Langzeitarbeitslose, die zuvor geschult wurden.
Stromspar-Check der Caritas



 

Zusatzinfos

Kontakt

Thomas Möller
Tel. 02 51/4 92-67 60 MoellerT(at)stadt-muenster.de


Tipps und Service

Informationen und Schnellchecks, mit denen Sie gleich beginnen können, das Klima aktiv zu schützen.



CO2-Rechner

Mit dem CO2-Rechner des Umweltbundesamtes können Sie Ihre individuelle CO2-Bilanz berechnen und mit dem bundesdeutschen Durchschnitt vergleichen.