Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Aktuell

Foto

Søren Ulrik Thomsen, Foto: Robin Skjoldborg

LiteraturLine im November: Søren Ulrik Thomsen

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum ganz unterschiedlicher Lesungen im monatlichen Wechsel. Im November zu hören: Søren Ulrik Thomsen liest aus »Zitterspiegel. Gedichte«, Auszug aus der Lesung zum Internationalen Lyrikertreffen im Mai 2017.
Zur LiteraturLine


Foto

Szene "Offene Zweierbeziehung" (Foto: Hanno Endres)

"Offene Zweierbeziehung"
im Kleinen Bühnenboden

Ein Ehepaar, die Kinder endlich aus dem Haus, dann kann es ja nochmal neu losgehen. Aber wie?  Neuer Schwung soll in die Zweisamkeit kommen. Der Komödienklassiker "Offene Zweierbeziehung" von Franca Rame und Dario Fo wird zu einem Beziehungslabor, in dem Scheitern und Gelingen ganz nah beisammen liegen. Schauspiel: Johanna Albrecht-Wandelt, Johannes Drees, Regie: Konrad Haller
Premiere: Freitag , 24. November 2017, 20 Uhr
Weitere Aufführungen im Dezember 2017, Januar und Februar 2018
Der Kleine Bühnenboden, Schillerstraße 48a, Münster

Alle Infos: www.derkleinebuehnenboden.de


Plakatausschnitt mit Schriftzug

Ausstellung im KCM

Drei Tage lang zeigt das KCM- Schwulenzentrum Münster Werke von jungen Künstlern, die sich mit Männeridealen im Spannungsfeld zwischen schwuler Subkultur und heteronormativer Trendgesellschaft auseinandersetzen. Die von Fabio Gunnemann, Juliane Schon und Max Wigger kuratierte Ausstellung CultureCumShot zeigt, wie Männerideale zwischen "Heten" und "Homos" längst nicht mehr nebeneinanderher existieren, sondern zusehends verschmelzen.
24. bis 26. November 2017.
Eröffnung: Freitag, 24. November 2017, 19 Uhr.
KCM-Schwulenzentrum, Am Hawerkamp 31, Münster

Weitere Infos: www.kcm-muenster.de


Schriftzug "klein?" und ganz klein: "klein!"

"klein?"

Das Jahr nähert sich seinem Ende und im no cube präsentieren Künstlerinnen und Künstler kleine aber feine Exponate. Anders als in den letzten Jahren gibt es keine Vorgaben zum Material oder zu einem thematischen Bezug. Einzig die Größe der Exponate bildet die Klammer zu den verschiedenen Werken der künstlerischen Gäste. Eine Einladung in den no cube zur Ausstellung „klein?“ erhielten gezielt Künstler und Künstlerinnen, die sich auch im kleinen Format zu Hause fühlen, die Konzentration auf geringe Ausmaße als künstlerische Chance sehen, und ihm deshalb in ihrem Schaffen Raum und Aufmerksamkeit schenken. Die Ausstellungsbesucher/innen können sich auf eine Vielfalt von künstlerischen Zugängen auf kleinem Raum freuen.
Eröffnung: Samstag, 25. November 2017, 19 Uhr
25. November 2017 bis 21. Januar 2018

Alle Infos: www.nocube.net


Foto

Szene aus "Cry Jailolo" (Foto: Hideto Maezawa)

Eko Supriyanto: Cry Jailolo

Eko Supriyanto ist der Shootingstar der indonesischen Tanzszene. Ein Crossover-Choreograph, der sich problemlos zwischen Pop und Klassik, Hochkultur und Folklore bewegt. Er hat in Opern von John Adams getanzt, für Peter Sellars gearbeitet, das Broadway-Musical "Der König der Löwen" beraten und bei Madonna mitgemischt. Sein Projekt "Cry Jailolo" ist ein Manifest der schwindenden Schönheit. Er übersetzt traditionelle Tänze wie den Legu Salai in eine gegenwärtige Choreographie. Mehr noch: In eine futuristische Vision.
Samstag, 25. November 2017, 20 Uhr
Theater im Pumpenhaus, Gartenstraße 123, Münster

Alle Infos: www.pumpenhaus.de


Foto

Joscha Oetz (Foto: privat)

Joscha Oetz & Urbanic Cycles im Cuba

Ein Nonett mit Spitzen-Musikern aus Köln, Berlin und Lima präsentiert der Kontrabassist Joscha Oetz mit seinem aktuellen Projekt Urbanic Cycles. Dabei entsteht ein Sound, bei dem peruanische Rhythmen und Jazz auf Elemente von M-Base und Minimal Music treffen. Mit Theresia Phillips, Niels Klein, Leonard Huhn (Saxophon), Zuzana Leharova (Violine), Elisabeth Coudoux (Cello), Laura Robles (Peruanischer Cajón), Nils Tegen (Klavier), Danny Schröteler (Schlagzeug) und Joscha Oetz (Kontrabass)
Samstag, 25. November 2017, 20 Uhr
Black Box im Cuba, Achtermannstraße 12, Münster

Alle Infos: www.blackbox-muenster.de


Foto

Ladies of the Lake (Foto: privat)

Dyckburger Konzert:
LADIES OF THE LAKE "The Foggy Dew"

Eine musikalische Reise durch Irland, Schottland und England, mit Blockflöten, irischen Whistles und Harfen: Christiane Frickenstein und Eva Bäuerle-Gölz verzaubern mit Airs und Tunes des reisenden, blinden Harfenspielers Turlough O´Carolan (1660 -1730). Er verband die alte keltische Tradition mit der Klangwelt des Barock und schuf so seinen eigenen, unverwechselbaren Stil.
Sonntag, 26. November 2017, 17 Uhr
Dyckburgkirche, Dyckburgstraße 220, Münster-Handorf

Alle Infos: www.dyckburgerkonzerte.blogspot.de


Rundes lila Plakat mit Schriftzug "kluge köpfe zu Gast"

"kluge köpfe" beim Salonfestival

Seit seiner Gründung 2014 hat das salonfestival bundesweit knapp 500 Salonveranstaltungen durchgeführt. Teil des salonfestivals ist die Reihe "kluge köpfe", für die sich nun auch in Münster die ersten Türen öffnen: Zu einem Architekturgespräch "Teilhabe und Verantwortung: Wem gehört die Stadt?" kommen der ehemalige Direktor der Stiftung Bauhaus Dessau, Prof. Dr. Omar Akbar, und der Kölner Architekt Prof. Johannes Kister in der Galerie Steinrötter zusammen. In einem literarischen Programmteil liest die Schauspielerin Katharina Pütter aus Texten zur Stadt u. a. von Hermann Hesse, Victor Hugo und Bogdan Bogdanović.
Dienstag, 28. November 2017, 19 Uhr
Galerie Steinrötter, Rothenburg 16, Münster

Alle Infos: www.salonfestival.de


Noten

klang*erbe – schrift*kultur. Max von Droste-Hülshoffs unbekannte Noten in der Diözesanbibliothek Münster

Im Mittelpunkt des Vortrags- und Konzertabends stehen drei originale Notenhandschriften des Komponisten Max von Droste-Hülshoff, Onkel und musikalischer Lehrer der Schriftstellerin Annette.  Die Manuskripte werden in Kurzvorträgen vorgestellt und in Auszügen zum Erklingen gebracht.
Es musizieren: Heike Hallaschka (Sopran), Annette Kleine (Mezzosopran),
Nils Giebelhausen (Tenor), Michael Nonhoff (Bariton) und Clemens Rave (Klavier)
Donnerstag, 30. November 2017, 18.30 Uhr
Diözesanbibliothek Münster, Überwasserkirchplatz, Münster

Alle Infos: www.dioezesanbibliothek-muenster.de


Plakatmotiv: Rennender Schneemann mit Punschtopf

Winterpunsch-Kindertheatertage 2017

Zum fünfzehnten Mal gibt es in diesem Jahr die beliebten Winterpunsch-Kindertheatertage im Theater in der Meerwiese. In der Vorweihnachtszeit  präsentieren Theater Don Kid’schote, Echtzeit-Theater, Theater Tritrop und Theater Scintilla vier Theaterproduktionen in 20 Vorstellungen für unterschiedliche Altersgruppen.
29. November bis 19. Dezember 2017
Theater in der Meerwiese, An der Meerwiese 25, Münster

Alle Infos: www.stadt-muenster.de/meerwiese


Foto

Martin Kohlstedt (Foto: Peter Runkewitz)

Martin Kohlstedt in concert

Martin Kohlstedts Musik lässt sich nicht beschreiben, ohne elementar zu werden. Töne, die wie schillernde Partikel im trüben Wasser schweben und jederzeit jäh wieder fortgerissen werden können. Synthie-Klänge, die unterm Piano-Himmel rauschen wie ein unberechenbarer Bachlauf. Vor allem live ein großes Erlebnis!
Donnerstag, 30. November 2017, 20.30 Uhr
Theater im Pumpenhaus, Gartenstraße 123, Münster

Alle Infos: www.pumpenhaus.de


Foto

Das Trio Merain (Foto: Maartje Roos)

A Celtic Christmas

Ein bezauberndes keltisches Weihnachtskonzert „A Celtic Christmas”. Stimmungsvoll, behaglich und fröhlich mit einem Hauch Mystik: so klingt das keltische Weihnachtskonzert vom Trio Merain! Die Musikerinnen (Gesang, Violine, keltische Harfe) spielen irische Musik in einer ganz eigenen Art und Weise. Sie präsentieren graziöse klassische Werke von irischen Komponisten und verzaubern Weihnachtslieder mittels stilvoller Arrangements in wahre Juwelen.
Sonntag, 3. Dezember 2017, 19 Uhr
Konzertsaal Friedenskapelle am Friedenspark, Willy-Brandt-Weg 37 b, Münster

Alle Infos: www.friedenskapelle-ms.de


Plakat

Das Angst-Game und das Love-Game

Wenn es dunkel wird, beginnt der Werwerka Pavillon zu leuchten. Die Künstlerin Lis Schröder skizziert ein Wohnzimmer hinein, eine Umarmungsplattform, einen Spielort für einen Song. Sie lässt Performerinnen und Performer auftreten, die Nähe suchen und Abstand halten, sich nach Weichem sehnen und an Hartes lehnen, Popsongs hören und Popsongs spielen. Es geht um Liebe, Freundschaft und Trost. Sind wir im Angst-Game oder sind wir im Love-Game? Sicher ist: Es wird gespielt.
7. November bis 10. Dezember 2017
Performance: Montag, 4. Dezember 2017, 19 Uhr
Wewerka Pavillon, Kardinal-von-Galen-Ring / Aasee-Uferweg, Münster
www.wewerka-pavillon.de


Fotos der Künstler

Die "Lokalhelden"

Weihnachten mit Lokalhelden

Sound Lake City – eher bekannt für internationale Programme – widmen sich regelmäßig auch der lokalen Szene und dem musikalischen Nachwuchs. Mit "A singing Christmas – Weihnachten mit den Lokalhelden" gibt’s nun ein weihnachtliches Highlight. 13 Sängerinnen und Sänger, Instrumentalisten und Schauspieler versprechen ein facettenreiches Konzert, das sich über viele Genres erstreckt. Neben etablierten Musikern, Sängern und Songwritern sind auch Nachwuchskünstler der Musikhochschule Münster dabei.
Sonntag, 10. Dezember 2017, 18 Uhr
Konzerthalle Cloud, An der Germania Brauerei 5, Münster

Alle Infos: www.sound-lake-city.de


Plakatmotiv

Jazz Inbetween 2018

Die achte Auflage von "Jazz Inbetween", der kleinen Schwester des Internationalen Jazzfestivals Münster, steht vor der Tür. Mit dabei: Eric Schaefer mit dem Projekt "Ticket to Osaka", die Gruppe Mopo aus Finnland und das Vadim Neselovskyi Trio. Der Vorverkauf läuft und es gibt nur noch vereinzelt Karten, aber auch immer wieder Rückläufer und reservierte, aber nicht abgeholte Tickets, die zurück in den Vorverkauf gelangen. Es lohnt sich also, immer mal wieder an der Theaterkasse (Tel. 02 51/59 09-100) nachzufragen oder online nachzuschauen (www.theater-muenster.com).
Sonntag, 7. Januar 2018, 18 Uhr
Theater Münster, Neubrückenstraße 63, Münster

Alle Infos: www.jazzfestival-muenster.de


Logo Kulturrucksack

Der Kulturrucksack geht weiter!
Bis 1. Dezember bewerben!

Bis zum 1. Dezember können sich Kulturschaffende und Kultureinrichtungen aus Münster mit ihren Projekten um die Kulturrucksack-Mittel 2018 bewerben. Gesucht werden Projekte aller Sparten, die Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 14 Jahren prägende Erfahrungen mit Kunst und Kultur ermöglichen.
Vollständiger Ausschreibungstext und Bewerbungsformular: www.kulturrucksack-muenster.de


Atelierhaus Speicher 2 am Hafen

Speicher 2 (Foto: Presseamt Münster/Joachim Busch)

Stadt vergibt zwölf Künstlerateliers

Im Atelierhaus Speicher II am Stadthafen Münster werden im kommenden Jahr zwölf Ateliers frei. Ab sofort können sich professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen sowie Abgänger, Examenskandidaten und Meisterschüler der Kunstakademie Münster beim Kulturamt der Stadt Münster bewerben. Über die Vergabe der Ateliers entscheidet eine Jury.
Bewerbungsschluss ist der 4. Januar 2018.   Alle Informationen


Filmszene: Zwei junge Frauen an einem Fenster

FilmGalerie: Der Kaukasische Kinematograph. Filme aus Georgien

Die nächste Staffel der FilmGalerie zeigt ein Länderthema. Die Wahl ist auf das kleine aber cineastisch potente Georgien gefallen. Gerade in den letzten Jahren haben eindrückliche Filme im charakteristischen Zusammenspiel realistischer Härte mit poetischem Duktus gezeigt, dass die Wiedergeburt des georgischen Films in vollem Gange ist.
9. November bis 7. Dezember 2017
Auditorium des LWL-Museums für Kunst und Kultur, Domplatz 10, Münster

Alle Infos: www.lwl.org


Plakatmotiv

8. Lateinamerika-Wochen Münster

"Lateinamerika – Ein Kontinent auf der Suche" ist das Motto der bereits im achten Jahr erfolgreichen Lateinamerika-Wochen, die den Facettenreichtum der bunten und lebendigen Kulturen Lateinamerikas näher bringen und neue Perspektiven auf eine faszinierende Welt eröffnen. Auch in diesem Jahr hat der Deutsch-Lateinamerikanische Verein UPLA ein abwechslungsreiches Programm mit kulturellen Veranstaltungen aus den Bereichen Film, Kunst, Musik, Tanz, Sprache und Literatur und mit einem wunderbaren kulinarischen Angebot entworfen.
20. Oktober bis 25. November 2017
verschiedene Veranstaltungsorte, Münster

Alle Infos: www.upla-ev.de


Logo

Ausstellung "Farbe bekennen!"
40 Jahre Künstlervereinigung Spektrum 77

Die Künstlervereinigung Spektrum 77 wurde 1977 gegründet und feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen mit der Jubiläumsausstellung "Farbe bekennen!". Die Ausstellung räumt dem Schönen, dem Ästhetischen bei Malerei und Skulptur einen wichtigen Platz ein. Dennoch geht es aber auch um gesellschaftliche Fragen oder um persönliche Statements, um Denkanstöße oder kritische Akzente. Der Betrachter ist aufgefordert, sich auf die Werke einzulassen, um nicht zuletzt auch selbst "Farbe bekennen" zu können.
4. bis 26. November 2017
Haus der Niederlande im Krameramtshaus, Alter Steinweg 6/7, Münster
Alle Informationen


Siebdruck

Jahresgaben 2017

In diesem Jahr ergänzt der Westfälische Kunstverein seine Jahresgabenausstellung mit Beiträgen ausgewählter Künstlerinnen und Künstler, die an den aktuellen Skulptur-Projekten beteiligt waren. Zudem wird das künstlerische Großereignis des Sommers zum Anlass genommen, weitere Jahresgaben aus dem Archiv zu zeigen, die 2007 von den Teilnehmer/innen der Skulptur-Projekte entwickelt worden sind.
11. November 2017 bis 14. Januar 2018
Westfälischer Kunstverein, Rothenburg 30, Münster

Alle Infos: www.westfaelischer-kunstverein.de


Plakatmotiv zur Ausstellung

"drei.KUNST" mit Sara Mc Namara

"drei.KUNST" ist ein Ausstellungsprojekt des Kreativ-Hauses zur Förderung von Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern. Innerhalb dieser Reihe präsentiert nun die Künstlerin Sara Mc Namara ihre Ausstellung "Technik/Kultur/Konzept". 1988 an der Westküste von Irland geboren, hat Mc Namara ihren Bachelor of Arts in Druckgrafik 2011 an der Kunstakademie von Limerick abgeschlossen. Neben dem Drucken zeichnet sie, fotografiert und malt Aquarelle. Seit 2014 lebt sie in Deutschland und hat ihr Atelier in Münster.
12. Oktober 2017 bis 7. Januar 2018
Kreativ-Haus, Diepenbrockstraße 28, Münster

Alle Infos: www.kreativ-haus.de


 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks