Stadt Münster: Kunsthalle - Konzept

Seiteninhalt

Konzept

Foto

Ausstellungsansicht Maik + Dirk Löbbert

Am 27. Juni 2004 hat die Kunsthalle Münster im Speicher II Quartier bezogen, einem für die Kunst sanierten Getreidespeichers am Dortmund-Emskanal in Münster. 1.000 m² Projektfläche stehen seither zur Präsentation und Diskussion zeitgenössischer bildender Kunst zur Verfügung.

Die Kunsthalle versteht sich als Produktionsort und Laboratorium, an dem Künstler risikoreich und experimentell arbeiten können. Zentraler Programmpunkt ist die Präsentation und Diskussion aktueller Tendenzen zeitgenössischer Kunst. In ihrem Ausstellungsprogramm ist die Kunsthalle der ganzen Bandbreite und Vielfalt aktueller bildender Kunst auf internationalem Niveau verpflichtet.

In den vergangenen Jahren ist es immer wieder gelungen, bekannte Künstler wie Monika Baer, Phil Collins, Christine & Irene Hohenbüchler, Josephine Meckseper, Laura Owens, Ugo Rondinone, Markus Schinwald, Joëlle Tuerlinckx und Willem Oorebeek in Münster zu zeigen. 2006 wurde die Ausstellung "Monika Baer: Malerei und Arbeiten auf Papier (1992 – 2005)" in die Liste der zehn weltweit besten Ausstellungen aufgenommen, die alljährlich vom ART FORUM INTERNATIONAL veröffentlicht wird. 2010 wurde die Ausstellung "Krieg / Individuum" von der Neuen Zürcher Zeitung rezensiert und hervorgehoben.

Viele Ausstellungsprojekte sind heute nur noch im Verbund mit Kooperationspartnern möglich. Die Zusammenarbeit mit internationalen Museen, Kunsthäusern und Galerien wie der Blaffer Gallery of the University of Houston, dem Camden Arts Centre in London, dem Bonnefantenmuseum in Maastricht, der Pinakothek der Moderne oder dem Migrosmuseum für Gegenwartskunst Zürich gehören ebenso zum Konzept wie die Kooperation mit Gastkuratoren und das kontinuierliche Vermittlungsprogramm der Kunsthalle.



 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Kunsthalle Münster
Hafenweg 28
48155 Münster

Öffnungszeiten
(während der Ausstellungen)
Dienstag bis Freitag: 14 bis 19 Uhr
Samstag und Sonntag: 12 bis 18 Uhr


Öffnungszeiten an den Feiertagen:
Geöffnet am 25. und 31. Dezember
Geschlossen am 24. Dezember und 1. Januar