Stadt Münster: Kunsthalle - Veranstaltungen

Seiteninhalt

Veranstaltungen

Gruppenführungen (nach Vereinbarung)

Information und Anmeldung:
Kulturamt Münster
Stadthaus 1, Klemensstr. 10
48127 Münster
Tel. 02 51/ 4 92-41 91
Fax 02 51/ 4 92-77 52
kulturamt(at)stadt-muenster.de


"Unbequeme Erinnerung"- Diskussionsforum im Franz-Hitze-Haus

19. Januar 2017, 18.30 bis 21 Uhr
Ort: Katholische Akademie Franz-Hitze-Haus (Kardinal-von-Galen-Ring 50, Münster)

Im Rahmen der Skulptur Projekte Münster 2007 entwickelte Silke Wagner gemeinsam mit dem Umweltzentrum-Archiv-Verein das Projekt "münsters GESCHICHTE VON UNTEN". In diesem Zusammenhang entstand u.a. eine plakatierte Betonstatue, die an Paul Wulf erinnert. Paul Wulf wurde als Jugendlicher im Jahre 1938 von den Nationalsozialisten zwangssterilisiert. Seit dem Ende des Krieges kämpfte er um Entschädigung und Anerkennung - für sich und alle anderen Opfer des Nationalsozialismus.

Die Akademie Franz Hitze-Haus in Kooperation mit dem Geschichtsort Villa ten Hompel und der Kunsthalle Münster lädt für Donnerstag, 19. Januar, zu dem Diskussionsforum "Unbequeme Erinnerung" ein. Dr. Brigitte Franzen (geschäftsführender Vorstand des Ludwig-Forums Aachen, Kuratorin der Skulptur Projekte Münster 2007) Dr. Bernd Drücke (Freundeskreis Paul Wulf, Münster) und Prof. Dr. Alfons Kenkmann (Vorsitzender des Arbeitskreises NS-Gedenkstätten NRW e.V., Münster/Leipzig) diskutieren über Kunst und Gedenken im öffentlichen Raum.

Die Tagungsleitung hat Dr. Christian J. Müller. Es moderiert Dr. Heimer Wember (Historiker und Journalist, Münster).

Teilnehmerbeitrag: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro
Anmeldung: zahn(at)franz-hitze-haus.de

Weitere Informationen



 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Kunsthalle Münster
Hafenweg 28
48155 Münster

Öffnungszeiten
(während der Ausstellungen)
Dienstag bis Freitag: 14 bis 19 Uhr
Samstag und Sonntag: 12 bis 18 Uhr