Stadt Münster: Museum - 31. Café Müller

Seiteninhalt

33 Kabinette zur Stadtgeschichte

31. Café Müller

Blick in das Kabinett "Café Müller"

Das Café Edwin Müller vom Marienplatz ist ein typisches Ensemble im "New Look" der 1950er Jahre.

Die 1954 von den münsterischen Architekten Kurt Diening und Hans Rohling entworfene Einrichtung des beliebten Cafés mit seinem markanten Schaufenster und der geschwungenen Theke wurde in das Stadtmuseum in weitgehender Rekonstruktion des originalen Zustandes eingebaut. Hierfür waren aufwändige Restaurierungen erforderlich: So wurden etwa die ursprüngliche Farbigkeit der Theke freigelegt und die Bezüge der Sitzmöbel nach alten Vorlagen neu gewebt.


Lageplan Kabinett 31

Farbe, Glanz und schwungvolle Gestaltung des Cafés kennzeichnen das neue Lebensgefühl der Wiederaufbauphase nach dem Zweiten Weltkrieg. Nach der Armut und dem Schutt der vorhergehenden Jahre sehnte man sich nach Eleganz und modernen Formen. Das Café Müller ist das einzige Beispiel einer Ladeneinrichtung der 1950er Jahre, das sich in Münster erhalten hat.


Zum HauptmenüZum vorherigen KabinettZum nächsten Kabinett
 

Zusatzinfos

Kontakt

Stadtmuseum Münster
Salzstraße 28
D-48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-45 03
Fax 02 51/4 92-77 26

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr,
Samstag, Sonn- und Feiertag 11 bis 18 Uhr,
Montag geschlossen,
besondere Öffnungszeiten im Zwinger

Sonderöffnungszeiten an den Feiertagen werden unter Aktuell bekannt gegeben.

Rollstuhlgerechte Einrichtung

Der Eintritt ist frei.