Stadt Münster: Stadtentwicklung - Regionalentwicklung

Seiteninhalt

Strategische Stadt- und Regionalentwicklung

Stadt und Umland arbeiten zusammen

Als historisch gewachsener Mittelpunkt des Münsterlandes ist die Stadt Münster in ein vielfältiges regionales Beziehungsgeflecht eingebunden. Regionales Denken und Arbeiten gewinnt angesichts des verschärften Standortwettbewerbes zunehmend an Bedeutung. Münster hat sich als Oberzentrum des Münsterlandes der besonderen Verantwortung für die regionale Zusammenarbeit zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit von Stadt und Region gestellt.

Wesentliche Voraussetzungen einer zukunftsfähigen Regionalentwicklung liegen in Aufbau und Pflege leistungsfähiger Netzwerkstrukturen: Die Stadt Münster setzt sich aktiv für die Förderung der kommunal-nachbarschaftlichen Zusammenarbeit in der Stadtregion ein. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit den Münsterlandkreisen zusammen und wirkt in den regionalen Gremien im Regierungsbezirk Münster mit.

Der europäische Gedanke hat in Münster Tradition. Bereits seit 1989 kooperiert Münster im deutsch-niederländischen Städtedreieck mit dem Oberzentrum Osnabrück und der Netzwerkstadt Twente. Seit 1999 steht die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf einer noch breiteren Basis, in dem die Stadt Münster Mitglied in der deutsch-niederländischen Kommunalgemeinschaft der EUREGIO wurde.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung

Stadthaus 3
Albersloher Weg
48155 Münster

Statistik
Telefon: 02 51/4 92-12 34
Fax: 02 51/4 92-77 32
statistik(at)stadt-muenster.de

Stadtforschung, Stadtentwicklung
Telefon: 02 51/ 4 92-61 01
Fax: 02 51/ 4 92-77 32
stadtforschung(at)stadt-muenster.de