Stadt Münster: Stadtplanung - Aktuelle Baugebiete

Seiteninhalt

Aktuelle Baugebiete

Baugebiet Schmittingheide

vergrößern Baugebiet Schmittingheide

Zu aktuellen städtischen und privaten Wohnbaugebieten, die bereits baureif sind oder derzeit entwickelt werden, bieten wir Ihnen kompakte Informationen.

Informationen auch zu Gewerbe-, Dienstleistungs- und Einzelhandelsgebieten und -standorten in der Stadt sowie zum dort aktuell gültigen Bau- und Planungsrecht erhalten Sie beim Team "Planungsberatung - Planungsberatung" des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung.


Neues Wohnquartier zwischen Markweg und Hoppengarten – Bebauungsplanung Nr. 569

Stadtplan

vergrößern Markweg/Hoppengarten – Lage im Stadtgebiet

Planung: Ein neuer Bebauungsplan soll die Weichen stellen für die Entwicklung, Erschließung und Bebauung der Fläche zwischen Markweg und Hoppengarten. Mit dem als Baugebiet "Südlich Markweg" bezeichneten Areal, das heute überwiegend von einer Gärtnerei genutzt wird, soll das Angebot an Wohnbauflächen im Stadtteil Rumphorst erweitert werden.

Der Planbereich schließt im Norden an die Wohnbebauung nördlich des Markwegs aus den 1990er Jahren und nach Osten an die Wohnbebauung an der Lauenburgstraße aus den 1960er Jahren an. Es ist vorgesehen, das künftige Baugebiet verkehrlich an den Markweg und an die Lauenburgstraße anzubinden.

Gebaut werden sollen sowohl Einfamilienhäuser (als freistehende, Doppel- und Reihenhäuser) sowie mehrgeschossige Wohngebäude mit Anteilen an gefördertem Wohnungsbau. Für verschiedene Standorte ist angedacht, altersgerechtes Wohnen oder gemeinschaftliche Wohnprojekte zu verwirklichen.

Angrenzend an den Grünzug Hoppengarten-Edelbach soll eine Kindertagesstätte errichtet werden. Nördlich davon sind beidseitig des Wirtschaftswegs Hoppengarten neue Spielflächen vorgesehen. Das erforderliche Regenrückhaltebecken soll in zurückgesetzter Lage auf heute landwirtschaftlich genutzten Weideflächen entstehen. An der Planung und Entwicklung des neuen Wohnbaugebietes  sind mehrere Eigentümer sowie die Stadt Münster beteiligt.

Vermarktung: Einen Teil der Einfamilienhausgrundstücke wird die Stadt Münster anbieten. Hierfür werden voraussichtlich die städtischen Vergaberichtlinien Berücksichtigung finden.

Die Baugebietsentwicklung befindet sich in einem frühen Stadium. Sofern der Bebauungsplan im Sommer vom Rat verabschiedet wird, ist vorgesehen, dass sich Interessenten ab Herbst für die städtischen Grundstücke bewerben können. Mit dem Beginn der Vermarktung dieser Grundstücke wird derzeit frühestens 2017 gerechnet.

In der Presse und auf der homepage des Amtes für Immobilienmanagement wird entsprechend informiert werden. Bitte haben Sie deshalb noch ein wenig Geduld.


nach oben

Baugebiet Sprakel – Nördlich Landwehr – Bebauungsplan Nr. 459

Stadtplan

vergrößern Baugebiet Sprakel – Lage im Stadtgebiet

Nach dem "Integrierten Handlungsprogramm" für Sprakel soll sich der Stadtteil schrittweise und behutsam aus dem Bestand entwickeln und sich eine rege Gemeinschaft von jungen und alten Menschen in überschaubaren Strukturen etablieren. Der auf dieser Grundlage erstellte Bebauungslan sieht demnach freistehenden Einfamilienhäuser, Doppelhäuser und Reihenhäuser vor, so dass unter Berücksichtigung der Zweiwohnungsklausel 136 bis 272 Wohnungen entstehen können.


nach oben

Baugebiet Wolbeck Nord – Bebauungsplan Nr. 415

Stadtplanausschnitt

vergrößern Baugebiet Wolbeck Nord – Lage im Stadtplan

Für den nördlichen Bereich des Bebauungsplanes Nr. 415 (östlich des Von-Walsen-Weges: Von-Steinbeke-Weg und Von-Krekenbeck-Weg) wird zurzeit ein Bodenordnungsverfahren „Umlegung“ durchgeführt. Die Umlegung dient der Neugestaltung der Eigentumsstruktur, um anschließend die baulichen und sonstige Nutzung entsprechend den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 415 zu ermöglichen. Im Anschluss an den Umlegungsbeschluss kann mit der Erschließung begonnen werden. Voraussichtlich ab 2017 können in diesem Bereich dann Einfamilienwohnhäuser, Doppelhäuser und Reihenhäuser errichtet werden. Die Vermarktung erfolgt über private Anbieter (Internet oder ortsansässige Makler).

Die noch freien Grundstücke nördlich der Straße Am Borggarten werden auch von privaten Anbietern vermarktet.

Die Grundstücke im Bereich der 1. und 2. Änderung des Bebauungspläne Nr. 415 sind bereits komplett vergeben und bebaut.

 


nach oben

Baugebiet Hiltrup - Malteserstraße / Langestraße Bebauungsplan Nr. 566

Stadtplanausschnitt

vergrößern Malteserstraße / Langestraße – Lage im Stadtplan

Der Bebauungsplan schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erschließung und Errichtung von ca. 70 Wohneinheiten, die etwa je zur Hälfte in Mehrfamilienhäusern und in Einfamilienhäusern entstehen sollen. Mit dem relativ hohen Mehrfamilienhausanteil soll dem anhaltenden Bedarf nach Geschosswohnungsbau in stadtnahen Lagen Rechnung getragen werden.

In den Bereichen, die für die Mehrfamilienhäuser vorgesehen sind (östlich der Planstraße), ist je nach Nachfragesituation auch ein Angebot für Baugruppen, Mehrgenerationenwohnen sowie sonstige, besondere Wohnformen angestrebt.

Unmittelbar südlich der festgesetzten Gemeinbedarfsfläche soll ein Baufeld für eine dauerhafte Flüchtlingseinrichtung vorgehalten werden.

Die Grundstücke sind zum Teil im Eigentum der Stadt Münster und zum Teil privat. Die Vergabe der städtischen Grundstücke erfolgt voraussichtlich frühestens Ende 2016. Weitere Einzelheiten werden zu gegebener Zeit an dieser Stelle veröffentlicht.


nach oben

Baugebiet Winkhaus – Niedersachsenring / Bohlweg / Beldensnyderweg – Bebauungsplan Nr. 544

Stadtplanausschnitt

vergrößern Winkhausgelände – Lage im Stadtgebiet

Auf dem ehemaligen Gelände der Firma Winkhaus am Bohlweg entsteht ein neues Wohnquartier mit rund 250 Wohnungen. Investoren und Bauherren sind BM Planbau aus Telgte und CM Immobilien aus Münster. Die neuen Wohnungen zwischen Bohlweg und Niedersachsenring sollen in verschiedenen Größen und für unterschiedliche Nutzer angeboten werden. Barrierefreie Wohnungen für Familien und ältere Menschen gehören ebenso dazu wie Appartements für Studierende. Auch eine Kindertageseinrichtung und Arztpraxen sind eingeplant.


nach oben
 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung

Stadthaus 3
Albersloher Weg
48155 Münster

Stadtplanung
Telefon: 02 51/4 92-61 01
Fax: 02 51/4 92-77 32
stadtplanung(at)stadt-muenster.de