Stadt Münster: Stadtplanung - Stadträume gestalten

Seiteninhalt

Stadträume gestalten

Stadterneuerung befasst sich nicht nur mit sachlich, räumlich und zeitlich begrenzten Eingriffen in die Stadtstruktur, um erkannte Missstände abzustellen oder Chancen zu nutzen. Sie begreift sich vielmehr als Daueraufgabe, die nicht einem Endpunkt zustrebt, sondern ständig weiter voranschreitet. Dabei ist das Arbeiten im Bestand prägend, egal ob z.B. Brachen, Leerstände oder noch aktive Quartiere und Bauwerke weiter entwickelt oder neu genutzt werden. Die Stadterneuerung überspringt enge fachliche Grenzen und folgt vernetzten Strategien. Sie muss in engster Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklung, der Stadtplanung und der Wirtschaftsförderung, mit den im kulturellen Leben Engagierten und den für die Förderung kultureller Einrichtungen Verantwortlichen und in Abstimmung mit bildungs- und sozialpolitischen Aufgaben entwickelt werden. Ein ganzheitlicher Ansatz – wie beispielsweise mit integrierten Handlungskonzepten – für die anstehenden Aufgaben im Quartier, Stadtviertel oder einem anderen Gebietsbezug ist bei der Lösung der Aufgaben unumgänglich.

Die zentrale Aufgabe dabei lautet: "Stadterneuerung sollte ein Umdenken in der Stadtentwicklung im Sinne einer Renaissance der gewachsenen Stadtstrukturen bzw. -quartiere einschließen." Der möglichen Gefahr der Auflösung von Stadtstrukturen durch verschiedene Faktoren muss entgegengewirkt werden. Die Zukunft der Stadt – auch im Kontext des anstehenden demografischen Wandels – liegt in kompakten und robusten Stadtstrukturen, die dem auftretenden Gefährdungspotenzial entgegen gesetzt werden können.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Stadtplanung
Telefon: 02 51/4 92-61 01
Fax: 02 51/4 92-77 32
stadtplanung(at)stadt-muenster.de