Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit informiert

Aktuell

Foto

Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ):
Zwei Stellen im praktischen Umweltschutz

Zwei Stellen für das freiwillige ökologische Jahr sind im praktischen Umweltschutz zur Zeit zu besetzen. Sie werden jeweils zum 1. August besetzt, Bewerbungen werden ab sofort bis zum 15. April entgegengenommen. Bewerberinnen und Bewerber müssen zwischen 16 und 26 Jahre alt sein. Die FÖJler nehmen an insgesamt 25 Seminartagen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) teil, der Träger der Maßnahme ist. Das freiwillige ökologische Jahr wird von der zentralen Vergabestelle für Studienplätze als Wartezeit angerechnet. Mehr zum freiwilligen ökologischen Jahr


Roland Mills West GmbH

Die Roland Mills West GmbH, Dyckburgstraße 440, in 48157 Münster – hat bei der Stadt Münster eine Genehmigung gemäß § 16 Bundes-Immissionsschutzgesetz – BImSchG - für die wesentliche Änderung und den Betrieb einer Anlage zum Mahlen von Nahrungsmitteln beantragt. Die beantragte wesentliche Änderung betrifft die Erhöhung der Produktionskapazität von 360 t auf 490 t Fertigerzeugnissen je Tag durch Änderung von Siebanlagen. Bauliche Änderungen sind nicht vorgesehen.
Mit Ausnahme von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen stehen der Antrag und die Unterlagen vom 6.2. bis zum 6.3.2017 online.
Antragsunterlagen (PDF, 6 MB)


Signet: Bunter stilisierter Globus mit Schriftzug

Hauswand für Kampagne in Münster gesucht

Mit der Kampagne „WeltBaustellen NRW“ will das Eine Welt Netz NRW in Kooperation mit dem Beirat für entwicklungspolitischen Zusammenarbeit der Stadt Münster und Vamos e.V. die von den Vereinten Nationen beschlossenen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung diskutieren und erste Schritte zur Umsetzung starten: Künstler möchten im Juni 2017 die Themen der Ziele für nachhaltige Entwicklung in einem großen Wandbildes an einer Hauswand im Zentrum von Münster veranschaulichen. Diese Hauswand wird nun gesucht! Weitere Infos gibt Ruben Enxing, Telefon: 02 51/4 54 03
Bereits umgesetzte Beispiele in anderen Städten


Signet mit Schriftzug 'Umweltpreis Münster 2016'

Umweltpreis Münster 2016

50 Bewerbungen aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Bildung gingen für den Umweltpreis 2016 der Stadt Münster beim Umweltforum Münster ein, sieben davon für den Kinder- und Jugendpreis. Die Jury unter Vorsitz von Stadtrat Matthias Peck wählte sechs Preisträger aus und vergab zwei Sonderpreise. In einer Feierstunde im Festsaal des Rathauses überreichte am 17. November Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson die Urkunden. Pressemitteilung zur Verleihung des Umweltpreises 2016


Foto

Auswertung der Bürgerumfrage zum Bereich Parks und Grünanlagen

Das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung hat in Zusammenarbeit mit dem Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit für die diesjährige Bürgerumfrage einen Schwerpunkt zum Bereich Parks und Grünanlagen durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Umfrage liegen nun vor:
Bürgerumfrage 2016: "Parks und Grünanlagen"


Teilnehmer/innen des 10. Durchgangs

Ökoprofit Münster in der zehnten Runde

Am 4. Juli startete der Jubiläumsdurchgang Ökoprofit Münster mit der Auftaktveranstaltung und dem gleich anschließenden ersten Workshop. Seitdem stellen neun Unternehmen ihren Betrieb auf den ökologischen Prüfstand und erarbeiten zugleich ökonomische Vorteile. Bisher wurden 103 Ökoprofit-Unternehmen in Münster ausgezeichnet. Mehr zum Projekt 'Ökoprofit'


Straßenverkehr - ein Hauptlärmversursacher im Stadtgebiet

Lärmaktionsplan Münster:
Der Entwurf geht in die Beratung

Der Berichtsentwurf zum Lärmaktionsplan wurde jüngst in seiner Erstfassung fertig gestellt. Die darin enthaltenen Vorschläge für lärmmindernde Maßnahmen und ruhige Gebiete werden bis zu den Sommerferien in verschiedenen öffentlichen Veranstaltungsangeboten Bürgerinnen und Bürgern, Interessenvertretern sowie politschen Gremien erörtert. Mehr zum Thema Lärmaktionsplan Münster


Fotomontage

Bäume der Erinnerung

Ein Erinnerungsbaum ist ein ganz persönliches Zeichen des Andenkens an eine Person oder an ein besonderes Ereignis. Wer auf diese Weise seiner Erinnerung einen festen Platz geben möchte, kann einen Erinnerungsbaum in Gievenbeck erwerben. Entlang des Fußweges zwischen Gievenbecker Weg und Rudolf-Steiner-Weg wurden bereits einige Hainbuchen gepflanzt. Mehr zu den Bäumen der Erinnerung


Kartoffel, Brot, Käsestück und Apfel mit traurigem Gesicht

Münster is(s)t abfallarm

Der Stadt Münster liegt die Reduzierung von Lebensmittelabfällen am Herzen, denn für die Produktion unserer "Mittel zum Leben" werden jede Menge Ressourcen verbraucht.
Die Seiten der Initiative in Münster bieten umfangreiche Informationen rund um das Thema "Lebensmittelabfälle vermeiden". "Zu gut für die Tonne! Münster is(s)t abfallarm"


Kleine Engel-Skulptur auf einem Grabstein

Bestattungsformen und Grabarten auf städtischen Friedhöfen

Auf den städtischen Friedhöfen werden stets neue Bestattungsarten angeboten. So kommt die Friedhofsverwaltung dem häufig nachgefragten Angebot von pflegefreien Grabarten nach. Insbesondere auf dem Waldfriedhof Lauheide werden Bestattungsformen und 15 Grabarten angeboten, die es sonst in Münster nicht gibt. Mehr zu den Grabarten auf städtischen Friedhöfen


Umweltdaten Münster 2012/2013

Die "Umweltdaten Münster" ermöglichen einen schnellen Überblick über Zustand und Entwicklung der Umweltsituation in Münster. Mit den Umweltdaten 2012/2013 werden für alle Umweltbereiche auch Zielvorgaben formuliert, die der Rat der Stadt Münster am 15.5.2013 beschlossen hat. Die formulierten Ziele dienen als Maßstab für umweltgerechtes Verwaltungshandeln. Die Umweltdaten werden im zweijährlichen Turnus fortgeschrieben. Umweltdaten Münster 2012/2013 (PDF, 1 MB)


Kontakt

Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit
Stadthaus 3
Albersloher Weg 33, 48155 Münster
Postanschrift: 48127 Münster

Tel. 02 51/ 4 92-67 01
Fax 02 51/ 4 92-77 37
umwelt@stadt-muenster.de

Weitere Projekte:

Logo 'Klimaschutz in Münster'
Logo 'Münster bekennt Farbe'