Stadt Münster: Zuwanderung - Aktuelles

Seiteninhalt

Aktuelles

In diesem Bereich finden Sie die aktuellen Angebote und Termine der Koordinierungsstelle für Migration und interkulturelle Angelegenheiten mit dem Kommunalen Integrationszentrums und der Geschäftsstelle des Integrationsrates.
Zudem bewerben wir hier auch Aktivitäten, die wir in Kooperation mit anderen organisieren bzw. die sich ebenfalls mit dem Thema "Integration" befassen.

Vortrag "Jeder Unterricht ist für alle Kinder und Jugendliche Sprachunterricht"

Der Titel provoziert bei Fachlehrkräften Fragen: Muss ich jetzt auch noch Sprache unterrichten? Ist das nicht die Aufgabe des Deutschunterrichts? Professor Josef Leisen, Leiter des Staatlichen Studienseminars für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz und Professor für Didaktik der Physik an der Universität Mainz, hält dazu einen Vortrag.  Weitere Infos zum Vortrag


Workshop "Bist Du so, wie ich Dich seh´?"

Der Anti-Bias-Ansatz ist eine Form der antidiskriminierenden Bildungsarbeit. Ziel ist es, Kinder zu ermutigen, Vielfalt als spannende Normalität zu betrachten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede wahrzunehmen sowie einen Umgang mit Ausgrenzung und Diskriminierung aufzubauen. Weitere Infos zur Fortbildung



Sprachbildungsnetzwerke

Viele Grundschullehrer*innen, OGS-Mitarbeiter*innen und Sek I/II-Lehrer*innen haben an den Qualifizierungsmaßnahmen desKommunalen Integrationszentrums und des Kompetenzteams teilgenommen. Sie haben Grundkenntnisse, z. B. in den Themen Zuwanderung und Schule, DaZ, Lesen und Schreiben im Kontext von Mehrsprachigkeit, Diagnose und individuelle Förderplanung, durchgängige Sprachbildung oder Grundlagen der Schulentwicklung erworben.
In den Sprachbildungsnetzwerken wird nun auf diesem Wissen aufgebaut. Es werden neue Ideen für die Umsetzung der durchgängigen Sprachbildung im Lebensraum Schule kennengelernt und weiterentwickelt sowie verschiedene Methoden und neue Materialien erprobt, um sich dann kritisch damit auseinanderzusetzen, sich untereinander auszutauschen und darüber hinaus weiterhin aktuelle, fachliche Impulse zum Thema durchgängige Sprachbildung zu erhalten.
Ziel der Sprachbildungsnetzwerke, die also als schulformübergreifende, professionelle Lerngemeinschaften verstanden werden können, ist es, die durchgängige Sprachbildung im Lebensraum Schule zu implementieren und somit Kinder und Jugendliche mit Migrationsvorgeschichte bei der Aneignung ihrer bildungssprachlichen Fähigkeiten und der Kommunikationsfähigkeit in ihrer mehr sprachigen Lebenswelt zu unterstützen. 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Gülay Lemmen (Sprachbildungsnetzwerk Grundschule/OGS), Tel. 02 51/4 92-70 86, lemmen(at)stadt-muenster.de oder Nasibe Zenker (Sprachbildungsnetzwerk Sek I/II in Planung), Tel. 02 51/4 92-70 84, zenker(at)stadt-muenster.de.


Ringvorlesung 2017

Das Kommunale Integrationszentrum organisiert nun bereits zum vierten Mal die Ringvorlesung in Kooperation mit der Katholische Hochschule Münster, der Fachhochschule Münster und dem Institut der Erziehungswissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität.

Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe bei der von Wissenschaftlern und Experten Fachvorträge zum Thema Migration und Bildung gehalten werden.

Die diesjährige Reihe beginnt am 25. April und endet mit dem 18. Juli 2017. Die Veranstaltungen finden jeweils dienstags 18 bis 20 Uhr, im Hörsaal S10 im Schloss, bzw. am 9. Mai im Hörsaal S8, statt.

Die Vorträge stehen allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, sowie Studierenden und Fachkräften offen. Weitere Informationen zum Programm (PDF, 95 KB)


Münster li(e)bt Vielfalt - 100 % Menschenwürde

Logo

Unter der Weiterführung dieses Mottos finden vom 13. bis 26. März zum dritten Mal die Münsteraner Wochen gegen Rassismus statt. In dieser Zeit ermöglichen über 90 spannende Veranstaltungen - organisiert und angeboten von unterschiedlichen Zusammenschlüssen von Akteuren der Stadtgesellschaft - eine bewusste und öffentliche Auseinandersetzung mit Rassismus.
Seien Sie dabei und setzen Sie ein klares Zeichen für ein weltoffenes Zusammenleben! Das Programm im Überblick


Alles Wichtige über Minijobs - verständlich und in fünf Sprachen

Wer im Minijob arbeitet, hat auch Rechte als Arbeitnehmer. Viele kennen sich damit nicht aus und nehmen ihre Rechte deshalb nicht in Anspruch. Noch schwieriger ist es für Betroffene, die in der deutschen Sprache nicht sicher sind. Ihnen hilft die Broschüre "Der Mini-Job" in leichter Sprache. Sie liegt auch übersetzt in Russisch, Arabisch, Französisch und Englisch vor. Nähere Informationen zum Thema "Minijobs"


Neue Qualifizierungsreihen "Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit", 1. Halbjahr 2017

Foto

Die Vertreter und Vertreterinnen der Kooperationspartner

Nach wie vor engagieren sich viele Münsteranerinnen und Münsteraner ehrenamtlich und unterstützen Geflüchtete beim Ankommen in Münster.
Damit sich die Ehrenamtlichen in den für sie wichtigen Bereichen qualifizieren können und mehr Handlungssicherheit und Know-How gewinnen können, hat das KI auch in diesem Jahr Qualifizierungsreihen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit organisiert. In Kooperation mit der FreiwilligenAgentur Münster, der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e. V. (GGUA), dem DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V., dem Caritasverband für die Stadt Münster e. V., dem DRK Münster, dem Jobcenter und dem Sozialamt der Stadt Münster, sowie gemeinsam mit mobim (Mobile Beratung im Regierungsbezirk Münster gegen Rechtsextremismus, für Demokratie) wurden zahlreiche Angebote aus der Praxis heraus für den Alltag mit neu Zugewanderten entwickelt.



Kostenfreie Qualifizierungsreihe für ehrenamtliche Sprachlehrkräfte in der Flüchtlingsarbeit

Neu – nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder

Das ehrenamtliche Engagement der Sprachlehrkräfte ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die mit vielseitigen Herausforderungen verbunden ist. Fragen und Anliegen die sich bei dieser Aufgabe ergeben, greift die "Qualifizierungsreihe zur Unterstützung ehrenamtlicher Sprachlehrkräfte" auf. Erstmals wird die Qualifizierungsreihe für zwei Zielgruppen angeboten – für Ehrenamtliche, die mit Erwachsenen arbeiten und für diejenigen, die Kinder begleiten. Die Qualifikationsreihen werden vom Kommunalen Integrationszentrum Münster in Kooperation mit der FreiwilligenAgentur, dem Sozialamt  der Stadt Münster und der Volkshochschule angeboten. Weitere Informationen



Integrationsmonitoring 2015

Das Integrationsmonitoring informiert über Fortschritte der politischen, rechtlichen und sozialen Integration von Menschen mit Migrationsvorgesichte in der Stadt Münster. Das 120-seitige Integrationsmonitoring 2015 ist der zweite Integrationsbericht der Stadt Münster. Er ist die Fortführung des Integrationsmonitorings 2012 und zeichnet die wesentlichen Entwicklungsschritte bei der Integration in den letzten drei Jahren nach. Zum Bericht "Integrationsmonitoring 2015"


Mini-Dolmetscher in verschiedenen Sprachen

Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Olpe hat einen Mini-Dolmetscher in den Sprachen Albanisch, Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch und Serbisch herausgegeben. Mit hilfreichen Wörtern und Sätzen aus verschiedenene Alltagssituationen soll er den Einstieg in Gespräche erleichtern.
Zum Mini-Dolmetscher


Neues Finanzierungsinstrument "Koordination kommunaler Entwicklungspolitik"

Die Servicestelle "Kommunen in der Einen Welt - Engagement Global" (Bonn) gibt bekannt, dass das neue Finanzierungsinstrument "Koordination kommunaler Entwicklungspolitik" ab sofort zur Verfügung steht.
Damit kann erstmalig Projektpersonal in deutschen Kommunalverwaltungen und kommunalen Verbänden für die Betreuung und Förderung von entwicklungspolitischem Engagement mit bis zu 90% der Gesamtausgaben bezuschusst werden. Weitere zuschussfähige Ausgaben sind Fortbildungs- und Reisekosten der Koordinatoren sowie bis zu 20.000 € für begleitende Maßnahmen bei 24-monatiger Förderung. Ein Projektstart ist sowohl in diesem Jahr (2016) wie auch im kommenden Jahr (2017) möglich.
Weitere Infos zu Förderkonditionen und zur Antragstellung


Fortbildungen

Wir kündigen Ihnen migrationsspezifische Fortbildungsmaßnahmen oder Informationsveranstaltungen externer Anbieter an. Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Fortbildungen".



Interkulturelle Reise durch Münster

NIMA's e.V. "Interkulturelle Reise durch Münster"

Der Münsteraner Verein "NIMA's e.V." bietet Interkulturellen Schulklassen die Möglichkeit im Rahmen des Projekts "Interkulturelle Reise durch Münster" die Stadt kennenzulernen.
So wird unter anderem die Toleranz gefördert und der Sinn für die Integration in der neuen Heimat gestärkt.
Die Teilnahme ist für die Schulklassen kostenlos. Das Angebot auf der Seite des "NIMA's e.V."


Infos des BAMF in verschiedenen Sprachen

"Willkommen in Deutschland" - alle Informationen rund um dieses Thema hält das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf seiner Homepage auch in englischer, russischer und türkischer Sprache vor. Die entsprechende Broschüre kann darüber hinaus auch auf Arabisch, Französisch und Polnisch heruntergeladen werden.



 

Zusatzinfos

Kontakt

Koordinierungsstelle für
Migration und
Interkulturelle Angelegenheiten

Stadthaus 2
Ludgeriplatz 4
48127 Münster

Tel. 02 51/4 92-70 54

Logo KI

Kommunales
Integrationszentrum Münster
Stadthaus 1, Raum 467
Klemensstraße 10
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-70 81
Fax: 02 51/4 92-77 92