Stadt Münster: Feuerwehr - Maschinist für Mehrzweckboote

Seiteninhalt

Maschinist für Mehrzweckboote

Der Aasee als beliebtes Freizeit- und Wassersportareal sowie der Dortmund-Ems-Kanal mit 25,6 km Durchflusslänge im Stadtgebiet stellen neben den Baggerseen und Sandgruben die größten Wasserflächen in  Münster dar.
"Person im Wasser", "Öl auf Gewässer" sowie "Tauchereinsatz" sind nur einige Alarmstichworte für Einsätze, die ohne Vorhaltung eines Mehrzweckbootes kaum zu bewältigen sind.

Das zu Wasser lassen des Bootes mittels Wechselladerfahrzeug an einer Slipstelle oder mit Hilfe des Fahrzeugkranes muss auch bei gebotener Eile und besonderen Umständen (wie beispielsweise Dunkelheit) reibungslos funktionieren. Ebenfalls muss das Boot auf dem Wasser mit allen Arbeitsgeräten wie zum Beispiel Ölstoppschläuchen, sicher beherrscht werden.


Maschinist für Mehrzweckboote

Dieses wird in mehrtägigen Schulungen auf dem Dortmund-Ems-Kanal  in Kleingruppen von je zwei Personen und einem Ausbilder vermittelt. Viel Wert wird auf einen respektvollen Umgang mit den in Münster stark vertretenen Ruderern und Anglern sowie den "Kollegen" von der Berufsschifffahrt gelegt.

Eine fest installierte Tragkraftspritze, Wenderohr, sowie die zu öffnende Bugklappe zur Personenrettung und zum Aufnehmen von Tauchern oder Arbeitsgeräten, erfordern im  Sommer wie auch im Winter ständiges Trainieren und Üben.

Hier sorgt die Fachstelle Aus- und Fortbildung mit Ihren eigenen Mitarbeitern und mit Trainern aus den Wachabteilungen für die jederzeit notwendige "Handbreit Wasser unterm Kiel".


 

Zusatzinfos

Kontakt

Bernd Voges
Telefon: 02 51/20 25-82 20