Stadt Münster: Frauenbüro - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen auf der Homepage des Frauenbüros der Stadt Münster!

Das Frauenbüro ist für Bürgerinnen und Bürger die richtige Adresse bei allen frauen- und gleichstellungsrelevanten Fragen.

Mit unserer Arbeit tragen wir dazu bei, dass die Stadtverwaltung in allen Bereichen die Belange von Frauen berücksichtigt. Wir setzen uns außerdem dafür ein, dass im Rahmen der städtischen Personalentwicklung die Forderung der Chancengleichheit berücksichtigt wird.

Preise des Girls'Day Gewinnspiels

Girls' Day Gewinnspiel 2018

Das Frauenbüro richtet gemeinsam mit dem Aktionsbündnis Girls‘ Day ein Gewinnspiel aus, bei dem die Teilnehmerinnen zeigen können, wie sie ihren Schnuppertag erleben. Über die Social-Media-Kanäle Instagram und Facebook sowie per Mail können Bilder mit Eindrücken aus den Betrieben geteilt werden. Mitmachen dürfen alle Schülerinnen, die in Münster wohnen oder ihren Girls' Day in Münster verbringen. Zu gewinnen gibt es jeweils einen von zwölf Kopfhörern. Das Foto kann beispielsweise den Arbeitsplatz, die besondere Schutzkleidung oder selbstangefertigte Arbeiten zeigen. Die Bilder können bis zum Einsendeschluss am 4. Mai auf den sozialen Netzwerken verlinkt oder als persönliche Nachricht verschickt werden. Die Preise werden unter allen Einsendungen verlost und die Gewinnerinnen über den jeweiligen Kanal der Einsendung informiert.



Giaconda Belli

Grupo Sal präsentiert: La Mujer habitada - Bewohnte Frau von Gioconda Belli

30 Jahre sind seit der Veröffentlichung von Gioconda Bellis epochalen Roman "Bewohnte Frau" (La mujer habitada) vergangen und vor 100 Jahren erhielten Frauen in Deutschland zum ersten Mal das aktive und passive Wahlrecht. Aus diesem Anlass liest die nicaraguanische Autorin aus ihrem Werk . Dabei wird sie musikalisch vom Grupo Sal Duo begleitet.

Dienstag, 29. Mai 2018, 19.30 bis 21.15 Uhr
Erlöserkirche, Friedrichstraße 10, 48145 Münster (barrierefreier Zugang)
15 €/ermäßigt 12 € - Karten sind im VHS-Info-Treff und im WN-Ticket-Shop erhältlich

Veranstalter/in: Pan y Arte e.V. Münster, Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB), Stadt Münster: Frauenbüro und Volkshochschule, Vamos e.V. Münster. Unterstützt von Evangelisches Forum Münster und Kommunales Integrationszentrum Münster Veranstaltungsseite bei der Volkshochschule


Bild

FrauenZeitAlter 2018

Das neue Programm des FrauenZeitAlters ist nun online und in gedruckter Form per Mail beim Frauenbüro zu bestellen. Am 29. April findet das erste von drei Erzählcafés zum Thema "Freizeit - meine Zeit für mich, Zeit zum Lesen?" statt. Mit dem zweiten Treffen im FrauenZimmer am 15. Mai geht es dann weiter. Das Urbane Intermezzo findet diesmal - in neuer Form - im Juni statt.



Veranstaltungskalender
zum Internationalen Frauentag 2018

Titelblatt

Rekordverdächtig ist in diesem Jahr das Programm rund um den Internationalen Frauentag. Mehr als 40 Vorträge, Workshops, Konzerte, Filmvorführungen, Kabarettvorstellungen und andere Veranstaltungen stellen Münsters Frauenorganisationen auf die Beine. Das städtische Frauenbüro hat sie zu einer bunten und informativen Broschüre zusammengetragen. Der Veranstaltungskalender liegt in der Münster-Information, in der Stadtbücherei, beim Frauenbüro und an vielen weiteren Stellen aus.

Mailen Sie uns Ihre Adresse, dann schicken wir Ihnen die Broschüre gerne zu: frauenbuero@stadt-muenster.de



Foto

pur & prächtig
Konzert mit Renee van Bavel
zum Internationalen Frauentag 2018

Am Dienstag, 6. März, 19.30 Uhr gestaltete Renee van Bavel, Pianistin und Sängerin aus den Niederlanden mit Wohnsitz in Berlin, im Ratshausfestsaal das diesjährige Konzert zum Internationalen Frauentag. Begleitet wurde sie dazu von ihrem Schlagzeuger Rogier De Nijs.
Ein Fotorückblick folgt in Kürze!



Illustration

Agentinnen des Wandels

„In der Zeit als die Nashörner noch lachten und die Frauen nur selten ins All flogen …,“ so beginnt die kleine Geschichte der Gleichstellung. Mit großen Männern und kleinen Frauen illustriert ein buntes Heftchen auf wenigen Seiten, welche Themen zur Gleichstellung von Frauen und Männern gehören und wo sie noch immer Aufgabe für die „Agentinnen des Wandels“ sind. Das kleine Büchlein mit dem Blick zurück auch auf den historischen Tomatenwurf wurde herausgegeben von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Frauen – und Gleichstellungsbeauftragten und führt mit Humor ein in eine politische und gesellschaftliche Geschichte, die immer noch und immer wieder sehr ernst ist. Der Film zum Büchlein ist auch als Kinoversion einsetz- und für viele (Bildungs)Zwecke nicht nur zum Internationalen Frauentag verwendbar.



Foto

Workshop zum Charta-Aktionsplan „Wir machen uns ein Bild“

In der Rüstkammer des Rathauses haben wir im September 2017 mit Menschen aus Politik, Verwaltung, Vereinen und Verbänden die wichtigsten Gleichstellungsthemen in Münster unter die Lupe genommen.
Der Grafiker Piotr Paluchowski hat live während unserer Veranstaltung ein zeichnerisches Protokoll erstellt, was bei allen Teilnehmenden gut ankam. So konnten wir uns tatsächlich ein Bild von Münsters Ideen zur Gleichstellung machen.
Diese Ideen werden nun in den 3. Aktionsplan zur "Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene" aufgenommen. Die Dokumentation kann per Mail als PDF angefordert werden: frauenbuero@stadt-muenster.de


Motiv des Frauenbüros auf Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Tagesaktuelle Informationen aus dem Frauenbüro gibt es ab jetzt auch auf facebook. Neuigkeiten aus unserem Arbeitsalltag, Aktuelles rund um unsere Veranstaltungen und Interessantes von Münsters (Frauen)organisationen und aus der Gleichstellungsarbeit anderer Kommunen können Sie ab sofort mit uns teilen, wenn Sie uns auf Facebook folgen – unserem neuen Infokanal neben unserer Öffentlichkeitsarbeit in den Printmedien, unserer Website und unserem Newsletter.
Das Frauenbüro bei Facebook



Broschüre Stalking

Stalking-Broschüre neu aufgelegt

Der Arbeitskreis Gewaltschutzgesetz hat die bewährte Broschüre „Stalking – grenzenlose Belästigung“ überarbeitet und neu herausgebracht. Die Broschüre gibt Stalking-Opfern hilfreiche Tipps und informiert mit einem Adressteil über Beratungsstellen in Münster. Liebeswahn, Macht, Rache sind nicht allein männliche Motive für die penetrante Verfolgung. Auch Frauen greifen zu Stalking, sind Täterinnen, quälen ihre Opfer. Doch in den meisten Fällen ist ein Mann der Stalker und eine Frau sein Opfer. Aus diesem Grund wendet sich die Broschüre sprachlich an Frauen. Nützlich sind die Informationen indes auch für indirekt Betroffenen wie Angehörige, Freunde, Arbeitskolleginne und –kollegen und Fachkräfte. Erhältlich ist die Broschüre u. a. im Frauenbüro, in der MünsterInformation und der Stadtbücherei.



Titelbild

Gebrauchsanleitung Gender Budgeting - FINANZfairTEILUNG

Das Frauenbüro hat eine Broschüre zum Querschnittsthema Gender Budgeting erstellt. Anhand eines fortlaufenden Beispiels wird Schritt für Schritt erklärt, wie Gender Budgeting in der Praxis funktioniert. Die Broschüre hat den Anspruch, einen komplexen Sachverhalt möglichst einfach und handhabbar darzustellen. Daher ist die Anleitung möglichst leicht verständlich verfasst und praxisgerecht mit vielen Beispielen versehen.



 

Zusatzinfos

Kontakt

Frauenbüro
Stadt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10

Postanschrift:
Frauenbüro
Stadt Münster
48127 Münster

Tel. 02 51/4 92-17 01
Fax 02 51/4 92-77 74

Newsletter

Wenn Sie Interesse am Newsletter des Frauenbüros haben, melden Sie sich gerne dafür an: Newsletter abonnieren


Link zur Facebook-Seite des Frauenbüros