Stadt Münster: International - Orléans

Seiteninhalt

Partnerstadt Orléans

Orléans im Kurzporträt

Die Kathedrale Sainte-Croix und der Campo Santo

Die Kathedrale Sainte-Croix und der Campo Santo

Alle historischen Sehenswürdigkeiten Orléans' kennen zu lernen, ist bei einem kurzen Besuch kaum möglich, schließlich spielte die über 2000 Jahre alte Stadt in Frankreichs Geschichte schon immer eine wichtige Rolle. Für einen ersten Eindruck bietet sich ein Erkundungsgang durch die Altstadt an. Hier wird die stark symmetrische Anordnung der Straßen auffallen. In der Tat folgen sie noch heute im Wesentlichen dem Verlauf, den seinerzeit die römischen Architekten angelegt hatten. Neben dem Rathaus Hôtel Groslot, dem ehemaligen Bischofspalais und der Kathedrale Sainte Croix sollte das Jeanne d ’Arc-Haus zum Minimalprogramm in Sachen Historie gehören. 1429 war die Befreierin Orléans’ und wohl bekannteste Persönlichkeit der Stadt für zehn Tage in diesem Haus zu Gast. Heute beherbergt es das Jeanne d’Arc-Museum. Wie viele weitere Gebäude in der Altstadt wurde es 1940 bei einem Bombenangriff zerstört und nach dem Krieg authentisch wieder aufgebaut.

Die Attraktivität Orléans beschränkt sich jedoch nicht allein auf die bewegte Vergangenheit. In der aufgeschlossenen, lebhaften Stadt sorgen im Sommer Straßenmusikerinnen und –musiker sowie Theatertruppen für Unterhaltung. Kulturliebhaberinnen und -liebhaber haben die Wahl zwischen dem alljährlichen Jazz-Festival, zahlreichen Live-Konzerten und Ausstellungen.

Darüber hinaus gibt es in Orléans eine ausgeprägte Theater-und Tanzszene. Alljährlicher Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist das Jeanne d ’Arc-Festival im Frühling mit der großen Parade durch die Stadt.



 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Kontakt

Lisa Maria Krügel
Telefon 02 51/4 92-33 28



Touristische Informationen

Office de Tourisme
2, place de l'Etape - CS95632
45056 Orléans cedex 1
Frankreich
Telefon +33-2 38/24 05 05
Fax: +33-2 38/54 49 84