Stadt Münster: Kinderbüro - Ganztägige Ferienbetreuung

Seiteninhalt

Ferienprogramme

Ferienangebote in Zeiten von Corona

Abenteuercamps, Zeltlager, Ferienfahrten - viele Sommerferienangebote machen aufgrund der strengen Corona-Schutzverordnungen wenig Sinn oder fallen von vornherein ins Wasser. Auch Münsters beliebtes „Kindercamp“ oder die Abenteuerstadt „Atlantis“ - seit 25 Jahren ein Sommerparadies im Park für tausende Mädchen und Jungen - dürfen aufgrund der Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden. Aber es gibt echte Alternativen: Gemeinsam mit freien Trägern wurde ein Programmpaket vor allem für Kinder im Grundschulalter erarbeitet, das auch mit Infektionsschutz und Hygieneregeln Spaß macht.

Alle Einrichtungen haben kreative Lösungen in dieser besonderen Zeit auf die Beine gestellt. Immerhin machen über 40 Veranstalter in den sechs Wochen über ganz Münster verteilt ihre Angebote, weitere Planungen laufen. Sie laden an insgesamt 46 Standorten ein, mal mitten in der Innenstadt, mal in den Stadtteilen. Auf den Spuren von Tieren durch den Wald, Bewegung und Action in der Sporthalle oder kreative Projekte mit Kunst und  Musik - für Langeweile bleibt da absolut kein Platz. Die städtischen Kinder- und Jugendzentren haben ihre Betreuung ausgeweitet und machen dazu zusätzliche Ferien-Vorschläge, die Kinder spontan aufgreifen können.
In diesem Sommer unterstützen zusätzlich die Universität mit ihrem Q- Uni Camp oder auch der Emshof in Telgte bei der Ferienbetreuung. Kinder mit erhöhtem Zuwendungsbedarf oder junge Zugewanderte sprechen die Lebenshilfe Münster e. V. oder der Verein Musifratz mit ihren Ferienanregungen gezielt an.

Für OGS-Kinder fällt lediglich ein Essensgeld an, Kinder, die nicht am Offenen Ganztag teilnehmen, zahlen dazu Teilnehmergebühren. Viele Mädchen und Jungen sind bereits mit Ferienplätzen versorgt.  Familien, die noch auf der Suche sind oder noch keine Zusage haben, sollten daher Kontakt mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie aufnehmen. Es koordiniert die Betreuungsplätze, vermittelt die Plätze und bündelt die Angebote der Veranstalter. Für das Einhalten des Gesundheitsschutzes in Corona-Zeiten wird gesorgt.



 

Zusatzinfos

Kontakt

Françoise Westenberg
Tel. 02 51/4 92-58 64
Westenberg@stadt-muenster.de