Stadt Münster: Klimaschutz in Münster - Allianz für Klimaschutz

Seiteninhalt

Münsters Allianz für Klimaschutz

Logo

Das Netzwerk für Unternehmen

Ob im Großunternehmen, im Büro oder in der Werkstatt: Jeder kann mithelfen, das Klima in der eigenen Stadt zu schützen – auch Ihre Firma. In Münsters Allianz für Klimaschutz wird's ganz konkret: Hier kommen Akteure aus Wirtschaft, Institutionen und Verbänden an einen Tisch. In speziellen Arbeitskreisen entwickeln sie mit Unterstützung externer Experten neue Ideen und Projekte für den Klimaschutz in der Stadt und insbesondere in ihrem Betrieb. Eine wichtige Basis bildet dabei der Maßnahmenkatalog des Klimaschutzkonzeptes 2020 der Stadt Münster.

Auch Sie wollen in Ihrem Betrieb Energie sparen und Klimaschutzprojekte umsetzen – wissen aber noch nicht genau, wie Sie es angehen wollen? Die Allianz für Klimaschutz bietet für kleine und große Projektideen viel Raum. Mit vereinten Kräften geht's so Schritt für Schritt zum Ziel. Denn Klimaschutz ist auch Wirtschaftsfaktor!



Aktuelles

Foto

Bildergalerie (Klicken zum Vergrößern)

Workshops der Klimaallianz

In regelmäßigen Workshops können sich an der Klimaallianz teilnehmende Betriebe über wichtige Aspekte, Entwicklungen und Technologien im betrieblichen Klimaschutz informieren. In den letzten Veranstaltungen ging es unter anderem um "Elektromobilität" und "Klimaschutz am Arbeitsplatz". Der nächste Termin der Veranstaltungsreihe findet am Mittwoch, 17. Mai 2018, zum Thema "Klimaschutz bei Beschaffung und Ernährung" statt.
Zu den Workshop-Terminen


Foto

Ökoprofit Münster 2018

Ökoprofit geht in die nächste Runde: Unternehmen aus Münster sind eingeladen, am elften Durchgang des Beratungsprojekts teilzunehmen. Es unterstützt Betriebe bei der Senkung der Betriebskosten durch Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen. Dank der bisherigen zehn Durchgänge konnten 156 Millionen Liter Frischwasser, 24 Millionen kWh Energie, 17.800 Tonnen Kohlendioxid und 1.500 Tonnen Restmüll eingespart werden.
Weitere Infos zu "Ökoprofit Münster"


 

Foto

Bildergalerie (Klicken zum Vergrößern)

Altbauten energetisch sanieren

Die Pauer GmbH, Mitglied in Münsters Allianz für Klimaschutz, lud am 31. Januar und 1. Februar in den eigenen Räumlichkeiten am Schifffahrter Damm 529 zur Veranstaltung "Altbau. Perspektiven 2" ein. Zahlreiche Interessenten kamen in den Genuss verschiedener informativer Vorträge rund um den Bereich "Altbauten energetisch sanieren".
www.pauer-muenster.de


Bild

(Klicken zum Vergrößern)

Neues aus der Klimaallianz

Eine neue Ausgabe der "Klimanews" fasste im Dezember 2017 übersichtlich die aktuellen Aktivitäten der Unternehmen im Netzwerk Münsters Allianz für Klimaschutz zusammen. Neben den Projekten der Unternehmen werden auch städtische Klimaschutz-Initiativen wie der "Masterplan 100 % Klimaschutz", die Startberatung Energieeffizienz, das Beratungsprojekt Ökoprofit und die städtische Umweltberatung vorgestellt.
Zur Web-Ansicht der "Klimanews" (Flash)


Grafik

Masterplan 100 % Klimaschutz

Bei der Umsetzung der Vision, Münster bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu gestalten, kommt den Unternehmen und Dienstleistern in der Stadt eine zentrale Bedeutung zu. Klimaschonende Mobilität, die Nutzung erneuerbarer Energien oder die hochwertige Sanierung der Bestandsgebäude sind nur einige der im "Masterplan 100 % Klimaschutz" beschriebenen Maßnahmen, mit denen sie klima- und ressourcenbewusst wirtschaften können.
Zum Download: Masterplan 100 % Klimaschutz


Foto

Werbekampagne für die Klimaallianz

"Gemeinsam stark für unser Klima" lautete der Slogan auf den Plakaten, die im Juli 2017 überall in der Stadt für Münsters Allianz für Klimaschutz warben. Das Netzwerk der Unternehmen umfasst bereits mehr als 100 lokale Betriebe, die auf freiwilliger Basis einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in Münster leisten.


Foto

Industrie-Workshop

Im Rahmen des Projekts "Münster Klimaschutz 2050" kamen am Donnerstag, 6. April 2017, 16 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Gewerbe und Dienstleistung zu einem Austausch zusammen. Nach einer Keynote von Prof. Dr. Fischedick vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie standen unter anderem die sich durch den betrieblichen und kommunalen Klimaschutz ergebenden Chancen im Fokus der Veranstaltung.
Die Keynote zum Download (PDF, 2 MB)


Foto

Meeting Experts Green Award

Für sein nachhaltiges Engagement in den Bereichen "Energiemanagement und Ressourcenschonung darf sich das MCC Halle Münsterland, Teilnehmer von Münsters Allianz für Klimaschutz, über die Nominierung zum "Meeting Experts Green Award" freuen. Die Preise wurden von einer unabhängigen Jury aus Fachleuten der Veranstaltungsbranche und von Umwelt-Institutionen vergeben.
Zur Webseite des Meeting Experts Awards


Foto

Mit dem Lastenrad zur Arbeit

Lastenräder erfreuen sich in Münster einer wachsenden Beliebtheit. Was viele noch nicht wissen: Für Fahrräder oder E-Bikes können Arbeitnehmer die gleichen vergünstigten Vorteile in Anspruch nehmen wie für Dienstwagen. Die Planungsgesellschaft Bode, Mitglied in Münster Allianz für Klimaschutz, ermöglicht ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das sogenannte "Fahrradleasing".
Mehr Infos zum Fahrradleasing


Ein Foto von der Verleihung des European Energy Awards in Gold.

European Energy Award in Gold

Mit 89 Prozent der möglichen Punkten wurde der Stadt Münster am 18. November für ihre vielfältigen Klimaschutzbemühungen der European Energy Award 2015 verliehen. Nach 2012 konnte sich Münster damit erneut den Spitzenplatz unter den europäischen Goldkommunen sichern.
Weitere Informationen zur Auszeichnung


Foto

Klima-Allianz: Neue Marketing-Partnerschaft

Die Klimaschutz-Allianz - das sind bis heute über 100 Unternehmen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: mehr sichtbares Klimaschutz-Engagement in den Unternehmen in Münsters. Sechs Unternehmen bringen jetzt gemeinsam mit der Stadt Münster eine umfangreiche neue Marketing-Partnerschaft auf den Weg, die weiter für die Allianz und den Klimaschutz in Münster werben soll.
Mehr zu der Partnerschaft


Logo

Förderung

Die Allianz für Klimaschutz in Münster wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und die Nationale Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Weitere Informationen zur Förderung


 

Zusatzinfos

Kontakt

Thomas Möller
Tel. 02 51/4 92-67 60
MoellerT(at)stadt-muenster.de