Stadt Münster: Kulturamt - "CityARTists" 2020

Seiteninhalt

Kulturförderung

Kunstpreise "CityARTists" 2020 gehen an zehn herausragende Kunstschaffende aus NRW

Logo CityArtists

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) vergibt erstmals die "CityARTists-Preise" an Künstlerinnen und Künstler aus NRW. Ausgezeichnet werden zehn renommierte Kunstschaffende aus zehn der 21 Mitgliedsstädte des NRWKS.
Die Jury, bestehend aus Dr. Christian Esch (Direktor des NRW KULTURsekretariats, Juryvorsitz), Freya Hattenberger (freischaffende Künstlerin, Köln), Dr. Bettina Paust (Leiterin des Wuppertaler Kulturbüros, zuvor Leiterin des Museums Schloss Moyland), Dr. Marcel Schumacher (Leiter des Kunsthauses NRW, Aachen) und Dr. Hans-Jürgen Schwalm (Direktor der Museen der Stadt Recklinghausen)sowie Volker Buchloh als Beisitzer (Kulturbüro Oberhausen, als Vertreter der Städte des NRW KULTURsekretariats), vergab die Preise, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind. Sie gehen an: Laas Abendroth (Mülheim an der Ruhr), Anne Berlit (Essen), Danuta Karsten (Recklinghausen), Christoph Korn (Wuppertal), Susanne Kümpel (Köln), Silvia Liebig (Dortmund), Thomas Pöhler (Krefeld), Matthias Schamp (Bochum), Klaus Schmitt (Mönchengladbach) und Josef Schulz (Düsseldorf).

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) hat einen CityARTists-Film produzieren lassen, in dem alle zwanzig Nominierten präsentiert werden.
Dieser ist im Netz zu sehen: www.cityartists.de/trailer


Gertrud Neuhaus zum "CityARTist" aus Münster nominiert

In einem unbekannten Heim, Rauminstallation (Teilansicht)
(Foto: Gertrud Neuhaus)

In einem unbekannten Heim, Rauminstallation (Teilansicht) (Foto:Gertrud Neuhaus)

Unter der Leitung des Kulturamts entschied sich die Jury in Münster - bestehend aus Candia Neumann (Künstlerin, Betreiberin des Atelierraums "no cube" und stellvertretende Leiterin des Kultur- und Begegnungshauses Kap. 8), Monika Schäfer-Althoff (Kulturbeauftragte des Landwirtschaftlichen Versicherungsvereins Münster/LVM) sowie Kunstblogger Kai Eric Schwichtenberg (Retrospektiven) – einstimmig für die Nominierung der Künstlerin Gertrud Neuhaus.

Im Werk von Gertrud Neuhaus spielt die Poetik des Alltäglichen eine wichtige Rolle. Dazu zählen die Brüche, Untiefen, Skurrilitäten und Absonderheiten des Lebens. Was wir im schnellen Vorübereilen meist unbeachtet lassen, hält Gertrud Neuhaus in ihrer Kunst fest. In ihren Arbeiten nähern sich Realität und Konstruktion, Wahrnehmung und Fiktion als vermeintliche Gegensätze einem Wendepunkt, der Erfahrungen und Erwartungen als ebenso entscheidende wie individuelle Kräfte einbezieht. Diese selbstbewusste und sehr persönliche, aber eben auch fragile und allgemeingültige Annäherung an mögliche Konstruktionen von Alltag und Wahrheit haben die Jury überzeugt, Gertrud Neuhaus aus insgesamt 27 Bewerbern und Bewerberinnen für das Förderprogramm "CityARTists 2020" zu nominieren.

Nach der Vorauswahl der Mitgliedsstädte vergibt eine zweite Jury unter Leitung des NRW-Kultursekretariats unter den 20 nominierten Künstlerinnen und Künstlern schließlich die zehn Stipendien. Die Preisverleihung ist für Oktober 2020 vorgesehen.
Weitere Infos: www.cityartists.de


Kunstpreise "CityARTists" 2020

Logo mit Schriftzug 'CityARTists'

Gemeinsam mit dem NRW KULTURsekretariat (NRWKS) und seinen Mitgliedsstädten hat die Stadt Münster für das Jahr 2020 zehn Preise im Sinne einer Förderung für professionelle Kunstschaffende über 50 Jahre, die in den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Installation und Performance arbeiten sowie ihren aktuellen Wohnsitz in einer der Mitgliedsstädte des NRW-Kultursekretariats haben, ausgeschrieben.
Die Preisgelder in einer Gesamthöhe von bis zu 50.000 Euro werden als Stipendien vergeben und betragen 5.000 Euro pro Person und Mitgliedsstadt. Insgesamt werden bis zu zehn Künstlerinnen oder Künstler aus zehn Mitgliedsstädten ausgezeichnet.

„Insbesondere auch einmal gezielt reifere Künstlerinnen und Künstler unterstützen und ihre Sichtbarkeit erhöhen zu wollen, ist eine großartige Zielsetzung dieses Programms“, sagt Kulturamtsleiterin Frauke Schnell. Weitere Voraussetzungen für die Teilnahme waren eine künstlerische Ausbildung (Hochschule, Akademie, Meisterklasse etc.) und/oder eine Reihe von Ausstellungen in Museen, Kunstvereinen oder Kunstinstitutionen.


 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks