Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten finden Sie Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte. Lassen Sie sich von unseren Veranstaltungstipps inspirieren. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und Entdecken!

Wir empfehlen – Sie wählen! Unsere Veranstaltungs-Tipps
Die handverlesene Auswahl vom Team des Kulturamts für die nächsten Tage:

Eine Gruppe von Personen an einem Tisch mit Aktenordnern und Papierbögen.

Nächste Runde Kultur und Schule startet

Die Chance für Schülerinnen und Schüler, sich auf künstlerische Weise mit der Welt auseinanderzusetzen, bietet sich aufs Neue im Schuljahr 2019/2020. Das Landesprogramm „Kultur und Schule“ macht ein Zusammenwirken mit Profikünstlern möglich. Kunstschaffende und Kunstpädagogen aller Sparten sind mit ihren Partnerschulen dazu aufgerufen, sich bis zum 31. März 2019 beim Kulturamt zu bewerben.
Weitere Infos und alle Ausschreibungsunterlagen zum Förderprojekt Kultur und Schule


Baustellengelände vor einem Gebäude (Foto: Dirk Schlichting)

Fluchtpunkt - Räumliche Intervention

Was, wenn der Außenraum die Wände durchdringt, sich im Innern des Gebäudes fortsetzt und ausbreitet? Wenn der Schutz-, Schon- und Innenraum zerfließt und seine ursprünglichen Abgrenzungen sich auflösen? Wohin dann mit dem Tisch, den Büchern und uns? Diesen Fragen widmen sich Dirk Schlichting und Mira Schumann, Absolventen der Kunstakademie Münster, mit ihrer Ausstellung. Während im Außenraum eine Großbaustelle den Stadtraum prägt, entwickelt das Künstlerduo eine Raumintervention, die mit subtilen Mitteln den Grenzen von Schutz-, Schon- und Innenraum und seinem Äußeren nachspürt.
Vernissage: Samstag, 23. Februar 2019, 19 Uhr
Laufzeit: 23. Februar bis 31. März 2019
No cube, Achtermannstraße 26, Münster
Alle Infos: www.nocube.net


Gruppenbild Kappe App

Kappe App 2019

"Dranbleiben" heißt das Programm 2019 - Dranbleiben am Puls der Zeit, am Widerstand, am Klima, Dranbleiben an der Vergangenheit und an der Zukunft. Drinbleiben in der Gegenwart ... - ein ehrgeiziges Vorhaben, das Kappe App kritisch, frohgemut und gut gelaunt in Angriff nehmen wird. Kappe App freut sich mit Ihnen auf einen witzigen und schrägen Abend voll offener Fragen und mit phantasievollen Antworten, begleitet wie immer von bezaubernden und exorbitanten Musikern.
Premiere: Freitag, 22. Februar 2019, 20 Uhr
Aufführungen: 23.2./1.3./2.3./3.3., 18 Uhr!!/8.3./9.3.
Grauten Deele bei Lappe inEvent, Nieberdingstraße 12, Münster

Alle Infos: www.kappe-app.de


Plakat zu den Indischen Filmtagen Münster 2019

Indische Filmtage Münster 2019

Bis zum 10. März 2019 lädt der Indische Filmclub Münster in Kooperation mit dem filmclub münster
zu cineastischen Streifzügen auf den indischen Subkontinent ein. Ob Historienepos mit großen Bollywoodstars, preisgekrönte Spielfilmdebüts, Filmklassiker aus den 50ern oder Dokumentation aus Indiens Metropole Mumbai – die Filmtage zeigen an nun noch zwei Sonntagen einen thematischen und ästhetischen Querschnitt aus Indiens lebendiger und facettenreicher Filmlandschaft. Gespräche und Interviews begleiten die Filmmatineen und laden das Publikum zum Austausch und zur Diskussion ein.
Jeweils sonntags um 11 Uhr:
24. Februar und 10. März 2019
Schloßtheater Münster, Melchersstraße 81, Münster

Alle Infos: www.chalo-india.de


Tischrunde mit Kerzen

Tischrunde (Foto: F+G)

Die grüne Tür

Nach vierzehnjähriger(!) Pause kehrt das Stück "Die grüne Tür" nach H.G. Wells wieder in den Spielplan der "Freuynde + Gaesdte" zurück. In einem fast klaustrophobischen Setting werden ein Dutzend Gäste Zeugen eines verstörenden Berichtes: Der Lebemann Redmond gibt einem eingeschworenen Zirkel Auskunft über die letzten Lebenswochen des gemeinsamen Freundes Wallace, dessen mysteriöser Tod jede Menge Fragen aufwirft. Die ursprüngliche Inszenierung wurde einer gründlichen Revision unterzogen. Was aber bleibt, ist die geheimnisvolle Tür zu (in Wallaces Worten) "jenem Ort, dessen Bild mich bis heute verfolgt ..."
Donnerstag, 28. Februar 2019 (Uraufführung), 19.30 Uhr
Weitere Aufführungen bis zum 28. März 2019, 19.30 Uhr (sonntags 18.30 Uhr)
Geheime Kellerspelunke Nähe Ludgeriplatz, Münster
(Treffpunkt wird nach Buchung mitgeteilt
)
Alle Termine und alle Infos: www.f-und-g.de


Plakatmotiv: Explosionswolke hinter einem Haufen Münzen

Mutter Courage und ihre Kinder

Während des Dreißigjährigen Krieges zieht die Marketenderin Anna Fierling mit ihren drei Kindern einem Regiment hinterher, das für einen Feldzug Bauernsöhne anwirbt. Der Krieg ist ihr Geschäft. Ihre Söhne lassen sich von den Werbern beeindrucken und ziehen als Soldaten in den Krieg. Auch noch als ihre Tochter im Nachbarort überfallen wird und verwundet heimkehrt, verteidigt "Mutter Courage" den Krieg als Lebensform. Eine Parabel über die sittliche und menschliche Verrohung in Zeiten des Krieges, in denen menschliche Rücksichtnahme dem Profit untergeordnet werden muss.
Premiere: Donnerstag, 28. Februar 2019,  20 Uhr
Wolfgang Borchert Theater, Am Mittelhafen, Münster

Alle Infos: www.wolfgang-borchert-theater.de


Logo: Schriftzug ' Russische Filmtage'

11. Russische Filmtage

Einen facettenreichen Einblick in die russische Gesellschaft gibt auch in diesem Jahr wieder die Filmauswahl der Russischen Filmtage. Zum 30-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Münster-Rjasan werden die Russischen Filmtage in Münster diesmal mit dem Stummfilm "Die Frauen von Rjasan" aus dem Jahr 1927 eröffnet. Der Film der Regisseurin Olga Preobraschenskaja ist für die damalige Zeit außergewöhnlich – ein emanzipatorisches Werk einer feministischen Filmemacherin.
10. bis 31. März 2019
Schloßtheater, Kanonierplatz / Melchersstraße, Münster

Alle Infos: www.russische-filmtage-nrw.de


Tanzszene

Wer fürchtet sich im Dunkeln?
Tanzspektrum präsentiert AN:KA & NOTIK

Von neun Livemusikern begleitetet zeigen die Performancekünstler von AN:KA & NOTIK einen wahrhaft cosmopolitischen Mix an Tanz- und Musikstilen. Dazu gehören moderner Zirkus, Street Dance, Breakdance, HipHop sowie klassischer und experimenteller Tanz. Wir begegnen aber auch senegalesischem Tanz, Kumpo aus Westafrika, dem JabJab aus der Karibik oder dem Tanz der Selk'nam aus Tierra del Fuego. Eine Komposition aus elektronischen und akustischen Elementen mit einem starken Fokus auf druckreaktive LED Percussion und Light Effects ist Teil der Performance.
Sonntag, 17. März 2019, 18 Uhr (Premiere)
Sonntag, 24. März 2019, 18 Uhr
Kleines Haus Theater Münster, Neubrückenstraße 63, Münster

Alle Infos: www.tanzspektrum.de


Foto

LiteraturLine im Februar: Tilman Allert

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum unterschiedlichster Lesungen im monatlichen Wechsel. Im Februar zu hören: Kapitel aus »Der Mund ist aufgegangen. Vom Geschmack der Kindheit«, gelesen vom Autor Tilman Allert und dem Schauspieler Nico Holonics.
Zur LiteraturLine


Plakatmotiv: Schiff "Europa" im Sturm

Europa, das einzigartige Friedensprojekt
& Zeich(n)en für Europa

"Pulse of Europe" ist eine unabhängige, überparteiliche Bürgerbewegung, die sich für den Zusammenhalt und die positive Weiterentwicklung der Europäischen Union einsetzt. Auf Initiative der lokalen "Pulse of Europe"-Gruppe Münster haben sich zahlreiche münstersche Illustratorinnen und Illustratoren künstlerisch mit dem Thema Europa auseinandergesetzt. Die Arbeiten sind jetzt in der Gemeinschaftsausstellung "Europa, das einzigartige Friedensprojekt" zu sehen. Ergänzt wird diese Ausstellung durch die Wanderaussellung "Zeich(n)en für Europa".
15. Februar bis 5. April 2019
(Rosenmontag geschlossen)
Haus der Niederlande im Krameramtshaus, Alter Steinweg 6/7, Münster

Mehr zu den Ausstellungen im Haus der Niederlande


Das Gemälde von Nel Aerts zeigt einen großen querformatigen Kopf mit blauem Hut und Schnurrbart.

Nel Aerts: "Haus der Wanderer"

Der Westfälische Kunstverein präsentiert die erste Einzelausstellung von Nel Aerts in Deutschland. Sie verwandelt den Kunstverein in ein „Haus der Wanderer“, eine Herberge, einen Ort, wo Reisende, Wandelnde, Besucher/-innen auf eben jene temporären Bewohner/-innen treffen, die die Künstlerin im Kunstverein einquartiert hat. Diese „Bewohner/-innen“ begegnen uns in ihren Gemälden und Zeichnungen, wo sie in ihrer mal absurden mal anrührenden Figürlichkeit mit abstrakt-flächigen Mustern wetteifern.
9. März bis 12. Mai 2019
Eröffnung: Freitag, 8. März 2019, 19 Uhr
Westfälischer Kunstverein, Rothenburg 30, Münster

Alle Infos: www.westfaelischer-kunstverein.de


Plakat zur Ausstellung von Mary Beth Edelson

Mary Beth Edelson:
"Nobody Messes with Her"

In der ersten Einzelausstellung Mary Beth Edelsons in einer deutschen Institution zeigt die Kunsthalle Münster Werke aus knapp fünf Jahrzehnten des Schaffens der wegweisenden Künstlerin, die eine wichtige Rolle in der Geschichte der feministischen Kunstbewegung spielt. Humorvoll und ironisch, subtil und provozierend dekonstruiert Edelson in ihren Malereien, Collagen und Performances die traditionelle Ikonografie des Weiblichen.
15. Dezember bis 10. März 2019
Kunsthalle Münster, Hafenweg 28, Münster

Alle Infos: www.kunsthalle.muenster.de


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks

Logo der Kunsthalle Münster (Schriftzug)
Logo des Theaters im Pumpenhaus