Aktuelles

Foto

Ahn Jisan: Untitled, 2018

Irony & Idealism

Vier südkoreanische und vier deutsche Künstlerinnen und Künstler präsentieren neue und bestehende Arbeiten an drei Ausstellungsorten in Südkorea und Münster. Das Kooperationsprojekt der Kunsthalle Münster mit der Korea Foundation und dem Gyeonggi Museum of Modern Art nimmt das widersprüchliche Verhältnis zwischen kultureller Vielfalt und einer globalen künstlerischen Sprache in den Blick. Vom 29. Mai bis 30. September sind die Arbeiten von Ahn Jisan, Bae Young-Whan, Björn Dahlem, Gimhongsok, Hwayeon Nam, Michael van Ofen, Manfred Pernice und Yoon Jongsuk in der Kunsthalle Münster zu sehen. Im Rahmenprogramm der Ausstellung stellt das Projekt "SKR_D" junge Künstlerinnen und Künstler aus beiden Ländern einander gegenüber.
Weitere Informationen


SKR_D: Suna Kim_TWIG ART:GROUP

Begleitend zur Ausstellung "Irony & Idealism" zeigt die Kunsthalle Münster im Atelier 4.1 die dreiteilige Ausstellungsreihe "SKR_D", kuratiert von Benedikt Fahrnschon. Die Gegenüberstellung der Werke von Suna Kim und der TWIG ART:GROUP ist die dritte und letzte Ausstellung der Trilogie.
Weitere Informationen


Foto

Hwayeon Nam

Nacht der Museen und Galerien

Am Samstag, 1. September, öffnen Museen, Galerien und andere Ausstellungsorte ihre Pforten zur "Nacht der Museen und Galerien". Die Ideen der Ausstellung "Irony & Idealism" in den Räumlichkeiten der Kunsthalle Münster, in der sich vier südkoreanische und vier deutsche Positionen gegenüberstehen, und der dreiteiligen Ausstellungsreihe "SKR_D" in Atelier 4.1 aufgreifend, zeigt sich der Dialog zwischen Deutschland und Korea auch im Sonderprogramm zur "Nacht der Museen und Galerien".

19 Uhr: Irony & Idealism – Direktorinnenführung
21 Uhr: Irony & Idealism – Führung in koreanischer Sprache
22 Uhr: K-Pop im Vorraum der Kunsthalle


Anschrift

Kunsthalle Münster
Hafenweg 28
48155 Münster


Öffnungszeiten während
der Ausstellungen

Dienstag – Freitag 14 – 19 Uhr
Samstag / Sonntag 12 – 18 Uhr