Stadt Münster: Meerwiese - Der Bär, der nicht da war

Seiteninhalt

Theater in der Meerwiese

Der Bär, der nicht da war

Foto

Der Bär, der nicht da war

nach dem Bilderbuch von Oren Lavie
ein Musiktheaterstück für Kinder ab 4 Jahren
Theater Marabu aus Bonn

Es war einmal ein Juckreiz. Der kratzt sich und ist plötzlich: ein Bär, der vorher nicht da war. Der Bär findet einen Zettel auf dem steht: "Bist du ich?". "Gute Frage", denkt er und macht sich auf den Weg es herauszufinden.

Auf seiner Suche begegnet er dem bequemen Bergrind, lauscht seiner eigenen Stille und folgt ihrem Klang, erfreut sich an Blumen, verirrt sich beim Geradeausfahren auf dem Schildkröten- Taxi und findet schließlich  zu seiner großen Freude – sich selbst.

"Der Bär, der nicht da war" erzählt lustvoll und philosophisch von der Suche nach der eigenen Identität und der Freude an der (Selbst-) Erkenntnis und ermutigt, der Welt offen, neugierig und gelassen zu begegnen.

Koproduktion von Theater Marabu, Beethovenfest Bonn und dem Jungen Nationaltheater Mannheim in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Preisträger bei "WESTWIND - theatertreffen nrw für junges publikum".



Termine

Samstag, 6. Oktober 2018, 15.30 Uhr

Preise

Schulvorstellungen (vormittags):
Kinder und Erwachsene jeweils 4 €

Nachmittags- und Abendvorstellungen sowie Premieren:
Kinder: 4,50 €, Erwachsene 5,50 €

 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Begegnungszentrum Meerwiese

An der Meerwiese 25
48157 Münster

Haltestelle Meerwiese/ Begegnungszentum Bus-Linien 6 und 8

Tel. 02 51/4 92-41 80
Fax 02 51/4 92-41 89



Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 9 bis 17 Uhr
Freitag 9 bis 13 Uhr
und bei Veranstaltungen

Sprechzeiten:
Donnerstag 14 bis 17 Uhr