Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Aegidiimarkt

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Aegidiimarkt

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Aegidii
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1978   06.09.1978
Amtsblatt   19/1979   26.07.1979

Der Name Aegidiimarkt bezeichnet den 1977 errichteten Gebäudekomplex, der an die Johannisstraße und die Aegidiistraße angrenzt.

Im Winkel zwischen Aegidiistraße und Johannisstraße stand einst ein Zisterzienserinnenkloster, genannt Aegidiikloster, mit eigener Kirche, der St.-Aegidii-Pfarrkirche und einem Friedhof. Das Kloster wurde 1811 durch ein kaiserliches Edikt Napoleons aufgehoben. Die preußische Verwaltung ließ die Klostergebäude niederreißen und an ihrer Stelle die Dreizehner-Infanterie-Kaserne* bauen, die 1831 von sechs Kompanien belegt wurde. Nach dem Ersten Weltkrieg beherbergte der Kasernenbau städtische Verwaltungseinrichtungen. Im Zweiten Weltkrieg fiel das Gebäude den Bomben zum Opfer. Heute erhebt sich an der traditionsreichen Stelle der Gebäudekomplex Aegidiimarkt, in der sich auch die Räumlichkeiten der Volkshochschule befinden.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000

*Die neue Dreizehner-Kaserne wurde zwischen 1913 und 1922 an der Grevener Straße errichtet. Sie hieß später Lincoln-Kaserne (bis 1994).


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de