Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Bahlmannstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Bahlmannstraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Uppenberg
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1951   26.02.1951
Amtsblatt   —   —

Foto

vergrößernDas Straßennamenschild

Im Jahre 1951 wurde diese Straße nach dem Bibliothekar der münsterschen Universitätsbibliothek und Historiker der Stadt Münster Prof. Dr. Paul Bahlmann benannt. Bahlmann wurde am 19. April 1857 in Neustadt in Oberschlesien geboren und starb am 15. September 1937 zu Münster. Er machte sich vor allem durch seine Sammlung münsterscher Lieder und Sprichwörter in plattdeutscher Sprache (1896) einen Namen.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 13.03.1957

Dr. phil. Paul Bahlmann, *19.04.1857, †15.09.1937, Professor für Westfälische Kultur-, Literatur- und Provinzialgeschichte, Universitätsoberbibliothekar.
Sein Grab befindet sich auf dem Zentralfriedhof, Bereich Kirchengemeinde St. Josef, Neuer Teil, Feld A.
Quelle: Bernhard Müller-Cleve, Vom Central-Kirchhof 1887 zum Zentralfriedhof 1987, Münster 1987

Es gibt in Münster insgesamt fünfzehn Straßen, die nach Historikern und Heimatforschern benannt sind. Es sind die Straßennamen
Adolf-Risse-Weg, Adolf-Wentrup-Weg, Bahlmannstraße, Eugen-Müller-Straße, Geisbergweg, Kerßenbrockstraße, Nieberdingstraße, Niesertstraße, Philippistraße, Schulteweg, Tegederstraße, Tibusstraße, Westhoffstraße, Zumbuschstraße.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de