Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Braseweg

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Braseweg

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Rumphorst
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1954   12.04.1954
Amtsblatt   —   —

Foto

vergrößernDas Straßennamenschild

Im Jahre 1954 benannte man diesen Straßenzug nach dem bekannten Musikmeister der münsterschen Dreizehner, Fritz Brase. Brase wurde 1875 in Barsinghausen am Deister geboren und war bereits in jungen Jahren als Bückeburger Jäger Oboist und Pianist der Bückeburger Hofkapelle. Nach weiterer Ausbildung an der Hochschule für Musik in Berlin wurde er 1906 als Musikmeister der Dreizehner Nachfolger von Prof. Theodor Grawert. In der folgenden Zeit erfreute Brase die Münsteraner durch zahlreiche Symphoniekionzerte im alten Zentralhof ( Freitagskonzerte) und im Sommer durch musikalische Darbietungen im Linnenbrinks Garten an der Warendorfer Straße. 1910 ging Brase nach Danzig. Nach dem Kriege wurde er Musikinspekteur der irischen Armee im Range eines Obersten und erhielt den Professorentitel.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung am 08.05.1957

Im Stadtteil Rumphorst gibt es ein Gebiet mit Straßennamen nach Komponisten und Musikern. Es sind die Straßen
Braseweg, Brüggemannweg, Gluckweg, Grawertstraße, Griegweg, Gustav-Mahler-Weg, Humperdinckstraße, Joseph-Haydn-Straße, Palestrinastraße, Sibeliusstraße, Telemannstraße, Vivaldistraße.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de