Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Brunnenstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Brunnenstraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Pluggendorf
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1930   25.08.1930
Amtsblatt   —   —

Im Jahre 1930 wurde diese Straße, die frühere Brunnenstiege, benannt. Sie erinnert an das damalige städtische Wasserwerk, das im Jahre 1913 abgebrochen wurde, dessen Brunnen aber heute (Stand 1958) noch das neue Stadtbad Zoo speist.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung am 10.04.1958

Das damalige städtische Wasserwerk stand auf dem Grundstück Brunnenstraße 14 / Scharnhorstraße 15.
Bis zur 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts versorgten sich die Einwohner Münsters aus eigenen oder öffentlichen Brunnen mit Wasser. Da die Wasserqualität durch die wachsende Stadt mit ihrer noch nicht gelösten Abwasserbeseitigung ständig sank, wurde im Jahr 1880 das Pumpwerk I an der Scharnhorststraße errichtet. Zwei von Dampfmaschinen angetriebene Kolbenpumpen förderten Grundwasser aus zwei Schachtbrunnen in das städtische Rohrnetz. Zum Ausgleich der Verbrauchsschwankungen wurde der historische Buddenturm zu einem Wasserturm mit 500 cbm Nutzinhalt ausgebaut. Diese Anlage genügte für die ersten sieben Jahre. Dann wurden zwei weitere Brunnen auf der Geist angelegt.
Quelle (tlw. aus): Werner Albsmeier, Münster Metropole Westfalens,Münster 1977, Seite 113


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de