Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Canisiusweg

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Canisiusweg

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Aaseestadt
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1960   18.07.1961
Amtsblatt   22/1961   02.10.1961

Benannt nach Petrus Canisius, eigentl. Pieter Kanijs (1521 - 1591) Theologe, Jesuit, Gründer mehrerer Jesuitenkollegien, Herausgeber theologischer Schriften insbesonderes des ersten Katechismus. Canisius wurde 1869 selig- und 1925 heiliggesprochen.

Die Ansiedlung der Jesuiten in Münster verdankte sich nicht zuletzt dem eifrigen Einsatz des heiligen Petrus Canisius, der als 'zweiter Apostel der Deutschen' die Erneuerung des kirchlichen Lebensnach den Erschütterungen der Reformation vorantrieb und auch Münster besuchte. Geboren wurde Canisius in Nimwegen, wo sein Vater Bürgermeister war. Als Student in Köln schloss ersich der nneuen Gemeinschaft der Jesuiten an. Er wirkte als Dozent, Prediger, Autor und nicht zuletzt als Verfasser des Katechismus, der in vielen Varianten seit 1555 bis zur Gegenwart bekannt ist. Vom Papst zu seinem Gesandten ernannt, kam Petrus Canisius die wichtige und schwierige Aufgabe zu, die Reformbeschlüsse des Konzils von Trient persönlich den deutschen Bischöfen und Fürsten zu übergeben und ihre Umsetzung vor Ort zu beraten. Am 13. Dezember 1565 kam er in Münster an, wo er den Bischof aber nicht antraf.
Quelle: Markus Trautmann, Spurensuche in Münster - Der Stadtrundgang, Dialogverlag Münster 2005


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de