Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Domgasse

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Domgasse

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Dom
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1930   25.08.1930
Amtsblatt   —   —

Die Domgasse ist ein ein Durchgang für Fußgänger zwischen dem Drubbel und dem Domplatz. Die Gasse verläuft zwischen den Häusern Drubbel 1 und 2 und ist vom Haus Drubbel 2 überbaut. Die Gasse war seit dem späten Mittelalter verschlossen (verbaut), wurde im 20. Jahrhundert wieder geöffnet und 1930 benannt.

Zur Zeit der Stadtgründung durch Bischof Liudger lag hier das einzige Tor der Domburg, am Kreuzungspunkt der beiden alten Fernstraßen. Noch heute ist dieser Bereich im Stadtbild durch die Domgasse und die Kreuzung vor der Lambertikirche markiert.
Quelle: Stadtarchiv Münster, Im Wandel der Zeit - 1200 Jahre Münster, Zwolle 2000, Seite 9


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de