Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Dorotheenstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Dorotheenstraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Hansaplatz
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1895   —
Amtsblatt   —   —

Die Straße wurde 1895 benannt. Die Grundstücke waren vor dem Bau der Straße im Eigentum des Goldschmiedemeisters Osthues. Die Straße wurde nach dem Namen seiner Schwiegertochter Dorotheenstraße benannt.

Maria Dorothea Osthues war die Tochter des Kaufmanns Wilhelm Lohaus, der sein Geschäft am Drubbel hatte. Sie war verheiratet mit dem münsterschen Goldschmiedemeister Bernhard Osthues. Sie starb 1948 im Alter von 76 Jahren.

Eine genauere Begründung des Straßennamens ist nicht überliefert. Besondere Verdienste der Dorothea Osthues sind nicht bekannt. In den Jahren ab 1876 wurden einige Straßen nach den Vornamen von Familienangehörigen des Eigentümers benannt. Es sind die Straßennamen

Albertstraße, Annenstraße, Bernhardstraße, Dorotheenstraße, Elisabethstraße, Gertrudenstraße, Hedwigstraße, Heinrichstraße, Josefstraße, Karlstraße, Katharinenstraße, Ludwigstraße, Margaretenstraße, Manfredstraße, Maximilianstraße, Rudolfstraße, Sophienstraße, Urbanstraße.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de