Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Dyckburgstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Dyckburgstraße

Stadtbezirk   Münster-Ost
Statistischer Bezirk   Mauritz-Ost Gelmer-Dyckburg
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1927   —
Amtsblatt   —   —

Benannt nach Haus Dyckburg bei Handorf.

Zur Errichtung des großen Herrenhauses, das auf dem Dyckburg-Gelände geplant war, ist es nie gekommen. Die beiden Ökonomie-Gebäude der Vorburg wurden 1735/40 von Johann Conrad Schlaun im Stile westfälischer Bauernhäuser errichtet. Die kleine, zur Dyckburg-Anlage gehörende Kirche Mariä Himmelfahrt, auch ein Werk Schlauns, wurde 1894 durch einen Rundbau und 1914 durch eine Grabkapelle erweitert.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000

Die Bronzetafel am Haus Dyckburg lautet:
Altes festes Haus hinter Wassergräben; Jahr des Abbruchs unbekannt. Auf der Vorburg 1735/40 nach Entwurf von Joh. C. Schlaun Bau zweier Ökonomiegebäude nach Art westfälischer Bauernhäuser; neues Herrenhaus nicht ausgeführt. - Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt umfasst Loretokapelle Schlauns von 1740, erweitert durch Rundbau von 1894 und Grabkapelle von 1914.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de