Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Frauenstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Frauenstraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Überwasser
Lage  im Stadtplan

Entstehung   ?   —
Amtsblatt   —   —

Die schon zum mittelalterichen Wegenetz Münsters gehörende Frauenstraße, erhielt ihren Namen von der Kirche und der Pfarrei St. Marien Überwasser oder auch Unserer lieben Frau zu Überwasser, also der Überwasserkirche.

Dementsprechend hieß die Straße im Mittelalter auch Unserer lieben Frawen Straß, später trug sie den Namen Liebfrauenstraße, aus dem sich dann die heutige Bezeichnung herausbildete. Die Frauenstraße gehörte nie zu den prächtigen Straßen Münsters, aber auch an ihr lagen mehrere Adelshöfe. So etwa der Landsbergsche Hof und der Kettelersche Hof, in der der 1900 in Peking ermorderte Freiherr von Ketteler geboren wurde. Die alten Häuser an der Frauenstraße sind fast sämtlich dem letzten Weltkrieg zum Opfer gefallen. Um den Erhalt eines der letzten Jugendstilhäuser des Straßenzuges wurde in den 70er Jahren erbittert gerungen.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de