Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Herrenstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Herrenstraße

Stadtbezirk   Münster-Südost
Statistischer Bezirk   Wolbeck
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1600   —
Amtsblatt   —   —

Die Herrenstraße gehörte schon zum mittelalterlichen Straßennetz. Das Wort Herren bezeichnet hier die Burgmänner der bischöflichen Landesburg in Wolbeck.

Der Bischof von Münster als Landesherr hatte im 13. Jahrhundert seinen Sitz in Münster aufgegeben und hielt sich mehr auf den Landesburgen in Wolbeck, Lüdinghausen, Sassenberg und Ahaus auf. Burgmänner waren Bedienstete des Bischofs, die die Verteidigung der Burg sicherten und ihrem Burgherrn Kriegsdienste zu leisten hatten. Als Gegenleistung erhielten die Burgmänner Grundstücke und Gebäude, die Burgmannshöfe, und weitere Privilegien aus denen sie ihren Lebensunterhalt bestreiten konnten.

Der befestigte Wigbold Wolbeck bestand zu der Zeit aus zwölf Burgmannshöfen.
Quelle: Karte im Westfälischen Städteatlas, IV-5-1993, Wolbeck, Tafel 2

In Wolbeck wurden fünf Straßen im Baugebiet Borggarten nach Burgmännern benannt. Es sind die Straßen Von-Ascheberg-Weg, Von-Grüter-Weg, Von-Krekenbeck-Weg, Von-Steinbeke-Weg, und der Von-Walsen-Weg.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de