Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Joseph-König-Straße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Joseph-König-Straße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Rumphorst
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1982   27.04.1982
Amtsblatt   —   —

Benannt nach Prof. Dr. Franz Joseph König, *15.11.1843, †12.09.1930. Ernährungswissenschaftler und Begründer des Landwirtschaftlichen Instituts in Münster

Das Joseph-König-Institut
Die Verunreinigung der Gewässer, deren schädliche Folgen, sowie die Reinigung von Trink- und Schmutzwasser war der Titel eines zweibändigen Werkes von 1887. Es wies auf die ökologischen Schäden der Industriellen Revolution hin. Wenn der Titel auch wenig eingängig ist, das Thema hat durchaus nicht an Aktualität verloren. Dieses ökologische Werk verfasste Joseph König. Es erwies sich fast als Bestseller. Schon bald kam eine weitere Auflage heraus. Joseph König wirkte schon vorher auch in Münster. Ab 1871 leitete er für über 40 Jahre die Landwirtschaftliche Versuchsstation. Später wurde daraus die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt, in der Zeit um 1950 Joseph-König-Institut genannt. Die von König aufgebaute Forschungsstätte diente dem Ziel, verschiedene Fragen zur Düngung der Felder, zur Viehfütterung oder zur Pflege von Wiesen und Wäldern zu beantworten, die die damalige Landwirtschaft stellte. Sein Institut lieferte Antworten mit Schriften über die Verdaulichkeit von Futtermitteln oder mit Broschüren, die sich um die Frage nach dem geeignetsten Zeitpunkt für die Ernte von Getreide bemühten. Sein größter Verdienst liegt sicher in der Begründung der chemischen Analyse von landwirtschaftlichen Produkten oder Nahrungsmitteln. Er trat auch für eine Kontrolle des Lebensmittelhandels ein. Auch auf diesem Gebiet schuf er 1878 ein Standardwerk: Chemie der menschlichen Nahrungs- und Genußmittel.
Quelle: Stadtarchiv Münster, Im Wandel der Zeit - 1200 Jahre Münster, Zwolle 2000, Seite 457

Dr. phil., Dr. Ing. h.c., Dr. rer. nat. h.c. Franz Joseph König *15.11.1843, †12.09.1930, Professor für Nahrungsmittelchemie und Hygiene, Geh. Rat., Vorsitzender der Landwirtschaftlichen Versuchsstation. Sein Grab befindet sich auf dem Zentralfriedhof, Bereich Kirchengemeinde St. Josef, Alter Teil, Feld I.
Quelle: Bernhard Müller-Cleve, Vom Central-Kirchhof 1887 zum Zentralfriedhof 1987, Münster 1987

Das landwirtschaftliche Institutszentrum Nevinghoff
Im Stadtviertel Rumphorst gab es das Gut Nevinghoff. Es war ein früheres Rittergut, das seit dem 13. Jahrhundert nachgewiesen ist und auf dem 1535 - während der Belagerung der Stadt in der Täuferherrschaft - ein Reiterlager der fürstbischöflichen Truppen stationiert war. Von dem früheren Rittergut ist nur noch die Gräfte erhalten.
Im 20. Jahrhundert kam das Gut Nevinghoff ins Eigentum der Landwirtschaftskammer, die dort das landwirtschaftswissenschaftliche Untersuchungszentrum Nevinghoff neu errichtete. In den neuen Gebäuden sind das Institut für Pflanzenschutz, Saatgutuntersuchung und Bienenkunde (IPSAB), das Institut für Tiergesundheit, Milchhygiene und Qualitätssicherung (ITMQ), die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA), der für milchwirtschaftliche Leistungsprüfungen und Gütekontrollen zuständige Landeskontrollverband Westfalen-Lippe, die Höhere Forstbehörde und verschiedene andere Organisationseinheiten der Landwirtschaftskammer ansässig.

Die Straßen im Zentrum Nord
Östlich der Kanalstraße zwischen der LVA und dem Gut Nevinghoff lagen früher Wiesen und Äcker - unter anderem auch Versuchsfelder des Landwirtschaftlichen Instituszentrums. Als dort in den 1980er Jahren ein neues Baugebiet erschlossen werden sollte, entschied die Stadt Münster die Straßen mit Bezug zum benachbarten Institut nach Wegbereitern der modernen Landwirtschaft zu benennen. Es sind die Anton-Bruchausen-Straße, die Joseph-König-Straße und die Albrecht-Thaer-Straße.
Anton Bruchausen (1735-1815), gebürtiger Münsteraner war einer der frühesten Lehrer der modernen Landwirtschaft. Joseph König (1843-1930) geb. in Haltern/Lavesum, Abitur in Münster, war Begründer des Instituts in Münster. Albrecht Thaer war der Begründer der rationalen Landwirtschaft.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de