Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Kerkschlag

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Kerkschlag

Stadtbezirk   Münster-Ost
Statistischer Bezirk   Handorf
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1974   22.05.1974
Amtsblatt   37/1974   18.12.1974

Kerkschlag ist ein in dieser Gegend überlieferter Flurname.

slag regionale (vor allem niederrheinische) Bezeichnung für abgeteilte Landstücke, für eine Landparzelle. Nach dem "Mundartlichen Wörterbuch" leitet sich slag ab von slaen in dem Gebrauch für 'verteilen'. Es sei ein 'Anteil', 'der jemandem zukommende Teil' oder 'Portion', vor allem bezüglich der Markengerechtigkeit, doch nicht ausschließlich. Insbesondere werde slag gebraucht für Parzelle, Teil ein Weges, Gewässers, Deiches usw. zu dessen Unterhalt ein Genosse oder eine Person verpflichtet ist. Der Unterschied zu delen ist offenbar die Befristung eines slages. Slagen scheint das turnusmäßige Neuzuteilen von Allmendeland zu sein, nachdem die Mark nach einer Ruhepause wieder betrieben werden darf.
Quelle: Leopold Schütte , Wörter und Sachen aus Westfalen - 800 bis 1800, hrsg. vom Landesarchiv NRW, Duisburg 2014

Kerk ist das mundartliche Wort für Kirche.

Viele Straßennamen erinnern noch daran, dass früher Kirchen, Klöster, Pastorate, Küstereien, Vikarien und andere Hilige die Grundbesitzer waren. Es sind die Straßennamen
Am Pastorenbusch, Am Kerkamp, Hilgeland, Juffernkamp, Kerkheideweg, Kerkschlag, Kirchfeld, Klosterbusch, Klosterwald, Kösters Kämpken, Papenbusch, Papenstiege, Pastorsesch, Wedemhove, Zum Klosterholz.


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de