Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Konradstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Konradstraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Mauritz-Mitte
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1896   20.10.1896
Amtsblatt   —   —

Benannt nach Konrad I Graf von Berg (1306 - 1310), Bischof von Münster.

Im Jahre 1896 erhielt die Straße ihren jetzigen Namen, nachdem sie vordem Osnabrücker Straße geheißen hatte. Da in der Nähe Straßen wie die Gerhard-, Adolf-, Norbert- und Dodostraße liegen - sämtlich nach münsterschen Bischöfen benannt - liegt die Vermutung nahe, dass auch dieser Straßenzug nach Bischof Konrad von Münster seinen Namen bekam. Bischof Konrad I. entstammte dem Hause der Grafen von Berg und kam nach Münster, nachdem er zuvor in Köln Domprobst gewesen war. 1309 machte er sich durch Ausstellung der Landesprivilegien einen Namen. Er liegt in Altenberge begraben. Bischof Konrad führte als erster Bischof auch das münstersche Schild (roter Balken im goldenen Feld) neben seinem Familienschild im Wappen.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 11.09.1957


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de