Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Pferdegasse

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Pferdegasse

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Überwasser
Lage  im Stadtplan

Entstehung   ?   —
Amtsblatt   —   —

Foto

vergrößernDas Straßennamenschild

Der Straßenzug ist bereits im Mittelalter vorhanden. Eine Deutung, dass man ihn nach hier befindlichen Stallungen benannt haben soll, wird von Stadtarchivdirektor Dr. Prinz nicht bestätigt. Der Name ist erst später entstanden. Um 1700 wollte man ihn umwandeln in Herrenstraße. Doch hat sich dieser Name nicht durchsetzen können.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 12.07.1956

Das Tor an der Pferdegasse ist im Gegensatz zu den anderen Toranlagen der Burchardschen Domburg sehr schlecht bezeugt. Es ist wohl nie mehr als nur ein Nebeneingang, eine Hintertür sozusagen gewesen, für die sich nur ein einziges Mal im Dom-Nekrolog während des 14. Jahrhunderts die Bezeichnung porta (qua itur ad s. Egidium) findet, während im 16. Jahrhundert gelegentlich die Lage eines Hauses an der Pferdestegge als 'vor dem Boggen' beschrieben wird. Den Bogen, den bereits Kerßenbrock erwähnt, zeigt noch der Alerdinck'sche Stich von 1636 als schlichten quadratischen zinnengekrönten Durchgang.
Quelle: Joseph Prinz, Mimigernaford - Münster , Münster 1981


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de