Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Rosenplatz

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Rosenplatz

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Buddenturm, Überwasser
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1924   29.03.1924
Amtsblatt   —   —

Der Rosenplatz entstand durch Abbruch des sogenannten kleinen Drubbels, dessen letztes Haus 1912 abgerissen wurde. Er erhielt 1924 seinen Namen.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, etwa 1957

Lütke Drubbel
Wenn vom Drubbel die Rede ist, denkt der orts- und geschichtskundige Münsteraner sofort an den Drubbel unterhalb der Lambertikirche. Es gab aber noch einen zweiten Drubbel, der zwischen Katthagen, Buddenstraße und Kreuzstraße, dem Arenal des heutigen Rosenplatzes, lag. Dieser Häuserdrubbel, der ebenfalls aus zehn Häusern bestand, war historisch weniger bedeutsam, auch war er kleiner, als der zentral gelegene Drubbel. Im Jahre 1903 kaufte die Stadt auch diese Drubbelhäuser und legte sie 1912 nieder.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de