Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Töpferstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Töpferstraße

Stadtbezirk   Münster-Hiltrup
Statistischer Bezirk   Hiltrup-West
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1996   27.06.1996
Amtsblatt   12/1996   26.07.1996

Benannt nach dem Beruf des Töpfers.

Töpferwaren wurden in früheren Jahrhunderten in einem heute kaum noch vorstellbaren Maße gebraucht. Sie bildeten in Zeiten, die keine Kunststoffe kannte und in denen metallene und gläserne Gefäße sehr teuer waren, die unentbehrliche Stütze haushalterischen und handwerklichen Schaffens. In Münster wurden Töpferwaren nie in größerem Umfang hergestellt, da sich in der Stadt und deren näherer Umgebung kein geeigneter Ton dafür fand. Mit Irdenwaren wurden Münsters Bürger durch die Töpfereien der münsterländischen Orte Vreden und Stadtlohn versorgt. In beiden Orten war gute Tonerde anzutreffen, die sich zwar nicht für Kunstwaren, so doch für Gebrauchsgeschirr eignete. Die feineren Töpferwaren kamen aus dem Niederrhein, vor allem aus Siegburg, auf die münsterischen Märkte.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000

Es gibt im Stadtgebiet 11 Straßennamen nach Berufsbezeichnungen. Es sind
Bäckergasse, Böttcherstraße, Drechslerweg, Holzschuhmacherweg, Korbmacherweg, Korduanenstraße, Küperweg, Loergasse, Loerstraße, Stellmacherweg, Tischlerweg, Töpferstraße.


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de