Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Torminweg

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Torminweg

Stadtbezirk   Münster-Südost
Statistischer Bezirk   Gremmendorf-West
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1956   30.04.1956
Amtsblatt   —   —

Richard Tormin, *23.01.1872 Ulm, †08.05.1933 Münster, Ingenieur, Stadtbaurat.
Ein Mann, der sich mit großem Weitblick der zukünftigen Entwicklung Münsters verschrieb war Richard Tromin. Ehe er im Jahre 1908 als Leiter des Gas- und Wasserwerkes nach Münster kam, war er bereits in mehreren anderen Städten in ähnlicher Funktion tätig gewesen. Zu den ersten Maßnahmen Tormins gehörte der Ausbau des Gaswerkes zu einem modernen Betrieb. Vor allem der Bau der Gasfernleitung von Hamm nach Münster ging auf seine Initiative zurück. Große Verdienste erwarb er sich auch um den Ausbau der Straßenbahn, den Betrieb des Rundfunksenders und den Umbau des Wasserwerkes. Auch der großzügige Ausbau des münsterschen Elektrizitätswerkes ist dem früheren Generaldirektor der Städtischen Betriebswerke zu verdanken.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000


Richard Tormin *23.01.1872, †08.05.1933, Generaldirektor der Stadtwerke, Förderer des Senders Münster. Sein Grab befindet sich auf dem Zentralfriedhof, Bereich Evangelische Kirchengemeinden, Neuer Teil, Feld West I.
Quelle: Bernhard Müller-Cleve, Vom Central-Kirchhof 1887 zum Zentralfriedhof 1987, Münster 1987

Die Torminbrücke
Die Torminbrücke überspannt den Aasee zwischen dem vorderen und dem hinteren Teil. Schöpfer der alten Torminbrücke war Regierungsbaumeister Alfred Hensen. Als die später nach Stadtbaurat Richard Tormin benannte Brücke im Jahre 1926 errichtet wurde, blieb sie, mit einem schmalen Gehweg versehen, nur für Fußgänger passierbar. Das Hauptmotiv für den Brückenbau bestand zunächst in der Notwendigkeit, Gas- Wasser- und Elektrizitätsleitungen über die Aa-Senke zu führen. Erst 1933 wurden die Fahrbahn und ein zweiter Gehweg fertig gestellt. Die Torminbrücke diente allein dem Fußgänger- und dem Radfahrerverkehr, ehe sie 1964 auch für den Autoverkehr freigegeben wurde. Der sich ständig verschlechternde Bauzustand machte den Abriss der Brücke unumgänglich. Die neue Torminbrücke, eine vierspurige Brücke mit beiseitigen Rad- und Gehwegen, wurde am 27. Mai 1989 eingeweiht.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de