Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Wasserstraße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Wasserstraße

Stadtbezirk   Münster-Mitte
Statistischer Bezirk   Martini
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1880   —
Amtsblatt   —   —

Im Jahre 1869 taucht zum erstenmal in Münster der Name Wasserstraße auf, nachdem die Straße früher Bischopingsteghe genannt worden war, weil hier die Erbmänner Bischopinck seit dem 14. Jahrhundert einen Hof besaßen. Nach dem Kataster von 1784 wurden die hier gelegenen Häuser zur Neubrückenstraße gerechnet. Der Name Wassergasse taucht erst um 1830 auf. Auch das älteste Adressbuch von 1853 hat noch die Namensform. Erst seit den 1860er Jahren heißt es dann Wasserstraße. Worauf sich der Name bezieht, ist unbekannt.
Quelle: Wilhelm Kohl in: Münstersche Zeitung, 08.12.1958


Gehört zum Thema:


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de