Stadt Münster: Vermessungs- und Katasteramt - Straßenname: Wolbecker Straße

Seiteninhalt

Straßennamen in Münster

Bedeutungen und Hintergründe


nächster
vorheriger

Wolbecker Straße

Stadtbezirk   Münster-Mitte -Ost u. -Südost
Statistischer Bezirk   Bahnhof u.v.a.
Lage  im Stadtplan

Entstehung   1875   —
Amtsblatt   —   —

Straßennamen können Wegweiser sein. Die Straße führt in den Stadtteil Wolbeck.

Zu den ältesten Ausfallstraßen Münsters gehört die Wolbecker Straße. 1866 ist aus dem holprigen Feldweg nach Wolbeck eine feste Straße, die Wolbecker Chaussee geworden. Die Straße bildete die Grenze zwischen der Bauerschaft Delstrup (südlich) und der Bauerschaft Werse im Norden. Die Bebauung der Wolbecker Straße begann in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts und setzte sich bis zur Jahrhundertwende kontinuierlich fort. Vor allem der Bau des Dortmund-Ems-Kanals und die Arbeitersiedlung Kolonie Werse-Delstrup an der Kanaltrasse trugen zum zügigen Ausbau bei. Aus der Kanalarbeiterkolonie entstand der Stadtteil Herz-Jesu, der 1903 nach Münster eingemeindet wurde.
Quelle: Detlef Fischer, Münster von A bis Z, Münster 2000


 

Adresse, Anfahrt, Öffnungszeiten

Vermessungs- und
Katasteramt

Stadthaus 3
Albersloher Weg 33
48155 Münster

Tel. 02 51/4 92-62 01
Fax 02 51/4 92-77 55
 
katasteramt(at)stadt-muenster.de



Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 13 Uhr


Weitere Informationen:

Bernhard Zimmermann
Tel. 02 51/ 4 92-62 42
ZimmermannBernhard(at)stadt-muenster.de