Förderprogramm
KfW - Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Brennstoffzelle

Fördergeber: Bund

Förderempfänger: Privatpersonen auch Freiberufler, Unternehmen sowie kommunale und gemeinnützige Organisationen

Antragsunterlagen:

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
KfW-Zuschussportal (Brennstoffzelle)
Tel. 0800 539 9002 (kostenfreie Servicenummer)

Förderfähige Maßnahmen:

Gefördert werden Brennstoffzellen-Heizungen mit einer elektrischen Leistung bis 5 kW, die im Rahmen einer Sanierung oder eines Neubaus installiert werden. Je nach elektrischer Leistung der Brennstoffzelle erhalten Sie bis zu 28.200 Euro als Zuschuss.

Förderbedingungen:

Die Förderung ist mit den KWKG-Zuschlägen kumulierbar.

Informationen zur Förderung von KWK-Anlagen

Fördermittel:

Sie erhalten einen Zuschuss bis zu 40 % der förderfähigen Kosten für stationäre Brennstoffzellenheizungen in den Leistungsklassen von 0,25 (250 Watt) bis 5 Kilowatt (kW) elektrischer Leistung.

Die Förderung erfolgt als Zuschuss mit einem Grundbetrag von 5.700 Euro und einem leistungsabhängigen Betrag (Zusatz) von 450 Euro je angefangener 100 Watt elektrische Leistung.

Sonstiges:

Bitte stellen Sie Ihren Zuschuss-Antrag ohne vorherige Reservierung direkt im KfW-Zuschussportal.

Infos und Antragstellung zum KfW-Produkt 433

Stand der Informationen: 13.01.2020

Zur Übersicht aller Förderprogramme