a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z | alle Stichworte

Glas

Glas besteht √ľberwiegend aus Quarzsand, ferner aus Kalkstein und Dolomit. Zur Schmelzpunkterniedrigung wird Soda hinzugegeben. In die gew√ľnschte Form wird das geschmolzene Glas geblasen oder gepresst. Glas ist ein gut verwertbarer Packstoff, denn es ist ohne Qualit√§tsverluste verwertbar. Klares "wei√ües" Glas l√§sst sich allerdings nur aus klaren Scherben herstellen. Eine getrennte Sammlung nach Farben ist deshalb sinnvoll. Bei der Produktion von Glas aus Altglas werden Energieverbrauch, Luft- und Wasserbelastungen verringert und die Deponien geschont.
Gesammelt wird Behälterglas in Altglascontainern, die im ganzen Stadtgebiet zu finden sind. In die Container können Flaschen und Gläser nach Farben getrennt einsortiert werden. Mehrkammerfahrzeuge können in einer Tour zwei verschiedene Farben getrennt mitnehmen.
Um die L√§rmbel√§stigung f√ľr Anwohner in der N√§he von Altglascontainern m√∂glichst gering zu halten, d√ľrfen sie nur werktags zwischen 7 und 20 Uhr genutzt werden.

In die Altglascontainer gehören:
Flaschen, Konservengläser, Marmeladengläser, Trinkgläser und anderes Hohlkörperglas.

Nicht in die Container gehören:
Steingut, Porzellan, Keramik, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Flachglas (Fenster-, Draht-, Autoglas), Glasbausteine, Spiegel, hitzebeständiges Glas, optische Gläser, Metall, Kunststoff, Blei, Korken.

√úber die Standorte informieren:

Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM)
www.awm.muenster.de
Rösnerstr. 10
48155 M√ľnster
Tel. 60 52 53
awm@stadt-muenster.de

Glas ist gut zu verwerten und deshalb bei vielen Verpackungen Kunststoffen und Verbundstoffen vorzuziehen. Recycling ist jedoch nur die zweitbeste Lösung. Mehrwegflaschen (Mehrwegverpackung/Mehrwegsysteme) sind umweltschonender.

Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM)
www.awm.muenster.de
Rösnerstr. 10
48155 M√ľnster
Tel. 60 52 53
FAX 60 52 48
awm@stadt-muenster.de